Kreis Briesen

Durch das kontinuierliche Anwachsen der Bevölkerung im 19. Jahrhundert erwiesen sich die Flächen der Kreise in Westpreußen meist als zu groß. Eine Verkleinerung der Kreise erschien erforderlich. Hierdurch entstand der neue Kreis Briesen am 1. Oktober 1887 aus Teilen der bisherigen Kreise Culm, Graudenz, Strasburg i. Westpr. und Thorn im Regierungsbezirk Marienwerder in der preußischen Provinz Westpreußen. Das Landratsamt befand sich in Briesen.
Nach dem Inkrafttreten des Versailler Vertrages am 10. Januar 1920 gehörte der Kreis Briesen nunmehr als Wąbrzeżno dem polnischen Staat an.
Nach der deutschen Besetzung Polens wurde zum 26. Oktober 1939 der polnische Landkreis Wąbrzeżno unter seinem deutschen Namen Briesen Teil des neugebildeten Reichsgaus Westpreußen – später Danzig-Westpreußen – im Regierungsbezirk Marienwerder.
Im Frühjahr 1945 wurde das Kreisgebiet durch die Rote Armee besetzt und danach wieder ein Teil Polens.

Der Kreis Briesen war ein von 1887 bis 1920 bestehender preußischer Landkreis im Regierungsbezirk Marienwerder. Ab 1939 bestand er unter dem Namen Landkreis Briesen – seit 1942 Landkreis Briesen (Westpr.) – bis 1945 als Teil des im besetzten Polen errichteten Reichsgaus Danzig-Westpreußen.

Quelle:

  • Wikipedia Artikel Landkreis Briesen (besucht 11. April 2014)
  •  

    Der Kreis Briesen gliederte sich im Jahr 1905 in Stadtgemeinden, Landgemeinden und selbstständige Gutsbezirke. Er bestand am 1. Dezember 1905 aus drei Stadtgemeinden (Briesen, Gollub, Schönsee), 61 Landgemeinden und 57 Gutsbezirken. Die Zahl der Einwohner am 1. Dezember 1905 ist in Klammern angefügt.

       
    Stadtgemeinden
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Briesen (2.908) Briesen Briesen Briesen
    Gollub (666) Gollub Gollub Gollub
    Schönsee (731) Schönsee Schönsee Schönsee
      nach oben   Königlich Neudorf
    Landgemeinden
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Arnoldsdorf (736) Briesen Braunsfelde, Landkreis Graudenz Lopatken
    Bahrendorf (199) Wittenburg Bahrendorf Bahrendorf
    Bergwalde (292)
    (1903: Namensänderung von
    Stanislawken in Bergwalde
    )
    Briesen Briesen Bergwalde
    Bielsk (459) Schönsee Schönsee Kolmansfeld
    Bielskerbuden (23) Schönsee Wielkalonka Preußisch Lanke
    Birkenhain (47) Villisaß, Kreis Culm Königlich Neudorf Königlich Neudorf
    Borowno (5) Schönsee Wielkalonka Preußisch Lanke
    Cymberg (67) Briesen Briesen Mischlewitz
    Deutsch Lopatken (186) Hohenkirch Braunsfelde, Landkreis Graudenz Lopatken
    Deutschwalde (56)
    (1901: Namensänderung von
    Szeroruslugi in Deutschwalde
    )
    Rehden, Landkreis Graudenz Königlich Neudorf Bergwalde
    Drückenhof (324) Briesen Königlich Neudorf Königlich Neudorf
    Elgischewo (568) Gollub Kolmansfeld Kolmansfeld
    Friedrichsdorf (97) Briesen Briesen Mischlewitz
    Galsdorf (133)
    (14.1.1900: Namensänderung von
    Galczewo in Galsdorf
    )
    Gollub Gollub Schloß Golau
    Groß Budzek (33) Braunsfelde, Landkreis Graudenz Lopatken
    Groß Pulkowo (495) Wittenburg Lobedau Lindhof
    Groß Radowisk (823) Briesen Groß Radowisk Radowisk
    Hochdorf (534) Lissewo, Kreis Culm Pfeilsdorf Pfeilsdorf
    Hohenkirch (1.748) Hohenkirch Braunsfelde, Landkreis Graudenz Hohenkirch
    Kamenzdorf (89) Gollub Lobedau Oberförsterei Golau
    Klein Brudzaw (355) Hohenkirch Groß Kruschin, Kreis Strasburg Hohenkirch
    Klein Czappeln (67) Villisaß, Kreis Culm Königlich Neudorf
    Kolmansfeld (277) Schönsee Kolmansfeld Kolmansfeld
    Kronzno (106) Gollub Gollub Gajewo
    Labenz (240) Briesen Briesen Bergwalde
    Lebendorf (112)
    (1.5.1901: Namensänderung von
    Mlewietz Abbau in Lebendorf
    )
    Schönsee Silbersdorf Michnau
    Leutsdorf (351)
    (1901: Neubildung der Gemeinde Leutsdorf
    aus Teilen des Gutsbezirkes Rynsk
    )
    Rheinsberg Rheinsberg Rheinsberg
    Lipnitza (384) Gollub Gollub Lindhof
    Lissewo (265) Gollub Gollub Schloß Golau
    Lobedau (717)
    (1905: Namensänderung von
    Lobdowo in Lobedau
    )
    Wittenburg Lobedau Lindhof
    Michalken (197) Briesen Briesen Bergwalde
    Mischlewitz (843) Briesen Briesen Mischlewitz
    Mittwalde (638)
    (19.3.1900: Namensänderung von
    Jaworke-Josephsdorf in Mittwalde
    )
    Briesen Bahrendorf Piwnitz
    Mlewietz, Neusasserei (62) Schönsee Silbersdorf Richnau
    Mlewo (937) Schönsee Kielbasin, Landkreis Thorn Richnau
    Mokrylaß (165)
    (1903/08: Eingliederung des
    Gutsbezirkes Sortyka in die
    Gemeinde Mokrylaß
    )
    Gollub Gollub Oberförsterei Golau
    Neubruch (53) Gollub Gollub Schloß Golau
    Neudorf, königlich (702) Villisaß, Kreis Culm Königlich Neudorf Königlich Neudorf
    Neu Schönsee (730)
    (7.10.1910: Eingliederung von
    Neu Schönsee in Schönsee
    )
    Schönsee Schönsee Schönsee
    Nußdorf (491)
    (um 1900: Neubildung der
    Gemeinde Nußdorf aus Teilen
    des Gutsbezirkes Rynsk
    )
    Rheinsberg Groß Orsichau Rheinsberg
    Osterbitz (856)
    (1903/08: Umwandlung des
    Gutsbezirkes Ostrowitt in die
    Gemeinde Osterbitz
    )
    Osterbitz Gollub Gajewo
    Pfeilsdorf (470)
    (1904: Umwandlung des
    Gutsbezirkes Plusnitz in die
    Gemeinde Pfeilsdorf
    )
    Villisaß, Kreis Culm Pfeilsdorf Pfeilsdorf
    Piwnitz (1.103) Hohenkirch, Wittenburg Riezywienc, Kreis Strasburg Piwnitz
    Plywaczewo (640) Schönsee Schönsee Grünfelde
    Polkau (409)
    (1901: Umwandlung des
    Gutsbezirkes Klein Pulkowo in die
    Gemeinde Polkau
    )
    Wittenburg Groß Radowisk Lindhof
    Rehfelde (324)
    (1904: Namensänderung
    von Klein Radowisk in Rehfelde
    )
    Briesen Groß Radowisk Radowisk
    Rheinsberg (651)
    (1901: Neubildung von Rheinsberg
    aus Teilen des Gutsbezirkes Rynsk
    1903/08: Eingliederung des
    Gutsbezirkes Rynsk in die
    Gemeinde Rheinsberg
    )
    Rheinsberg Rheinsberg Rheinsberg
    Richnau (405) Schönsee Wielkalonka Richnau
    Schein (82) Briesen Briesen Mischlewitz
    Seeheim (596) Hohenkirch, Wittenburg Riezywienc, Kreis Strasburg Piwnitz
    Siegfriedsdorf (691) Schönsee Schönsee Schönsee
    Silbersdorf (405) Schönsee Silbersdorf Richnau
    Skemsk (348) Gollub Gollub Gajewo
    Sokoligota (253) Gollub Gollub Schloß Golau
    Trzianno (83) Rheinsberg Rheinsberg Schönfließ
    Wangerin (223)
    (1903/08: Umwandlung des Gutsbezirkes
    in die Gemeinde Wangerin
    )
    Rheinsberg Groß Orsichau Rheinsberg
    Winsdorf (470) Wittenburg Groß Radowisk Lindhof
    Wittenburg i. Westpreußen (868)
    (1907: Namensänderung des
    Gutsbezirkes Dembowalonka in die
    Gemeinde Wittenburg (Westpreußen)
    )
    Wittenburg Bahrendorf Wittenburg
    Za Radowisk (111) Briesen Groß Radowisk Radowisk
    Zazielen (59) Schönsee Pluskowenz Grünfelde
    Zielen (400) Schönsee Pluskowenz Grünfelde
      nach oben  
    Gutsbezirke
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Bartelshof (137)
    (1905: Namensänderung des
    Gutsbezirkes Bartoschewitz in
    Gutsbezirk Bartelshof
    )
    Billisaß, Kreis Culm Pfeilsdorf Schönfließ
    Braunsrode (192)
    (8.6.1910: Zusammenschluss der
    Gutsbezirke Braunsrode und Haus Lopatken
    zur Gemeinde Kieslingswalde
    )
    Hohenkirch Braunsfelde, Landkreis Graudenz Lopatken
    Buck (28) Rehden, Landkreis Graudenz Rehden, Landkreis Graudenz Lopatken
    Cholewitz (34) Briesen Pfeilsdorf Pfeilsdorf
    Drewenzwald, Oberförst. (95) Schönsee Kolmansfeld Kolmansfeld
    Elsanowo (192) Schönsee Wielkalonka Preußisch Lanke
    Friederikenhof (283) Schönsee Pluskowenz Friederikenhof
    Fronau (204) Briesen Briesen Bergwalde
    Gajewo (157) Osterbitz Gollub Gajewo
    Galsburg (216)
    (14.1.1900: Namensänderung des
    Gutsbezirkes Galczewka in
    Gutsbezirk Galsburg
    )
    Gollub Gollub Schloß Golau
    Gappa (39) Schönsee Schönsee Kolmansfeld
    Golau, Oberförsterei (63) Gollub Gollub Oberförsterei Golau
    Golau, Schloß (252) Gollub Gollub Schloß Golau
    Groß Orsichau (360)
    (29.1.1912: Umwandlung des
    Gutsbezirkes Groß Orsichau in die
    Gemeinde Groß Orsichau
    )
    Rheinsberg Groß Orsichau Richnau
    Grünfelde (122) Schönsee Pluskowenz Grünfelde
    Gruneberg (150)
    (14.7.1908: Umwandlung des
    Gutsbezirkes in die
    Gemeinde Gruneberg
    )
    Osterbitz Kolmansfeld Gajewo
    Hammer (46) Gollub Lobedau Oberförst. Golau
    Haus Lopatken (333)
    (8.6.1910: Zusammenschluss der
    Gutsbezirke Braunsrode und Haus Lopatken
    zur Gemeinde Kieslingswalde
    )
    Hohenkirch Braunsfelde, Landkreis Graudenz Lopatken
    Heinrichsberg (146)
    (29.7.1908: Umwandlung des
    Gutsbezirkes in die
    Gemeinde Heinrichsberg
    )
    Schönsee Kolmansfeld Kolmansfeld
    Heynerode (128) Schönsee Schönsee Schönsee
    Hofleben (169) Schönsee Silbersdorf Richnau
    Hohenkirch (131) Hohenkirch Braunsfelde, Landkreis Graudenz Hohenkirch
    Josephat (31) Gollub Wielkalonka Oberförst. Golau
    Kelpin (143)
    (30.3.1910: Umwandlung des
    Gutsbezirkes in die Gemeinde Kelpin
    )
    Osterbitz Lobedau Friederickenhof
    Klein Radowisk (280) Briesen Groß Radowisk Radowisk
    Kollat (22) Gollub Lobedau Oberförst. Golau
    Landen (127) Briesen Briesen Bergwalde
    Lindhof (102)
    (2.6.1909: Umwandlung in die
    Gemeinde Lindhof
    )
    Gollub Gollub Lindhof
    Lissau (145)
    (1903: Namensänderung des
    Gutsbezirkes Adlig Lissewo in
    Gutsbezirk Lissau
    )
    Gollub Gollub Schloß Golau
    Marienhof (167)
    (1908/10: Eingliederung des
    Gutsbezirkes Marienhof in die
    Gemeinde Schönsee
    )
    Schönsee Wielkalonka Preußisch Lanke
    Maxwalde (49)
    (30.3.1910: Eingliederung des
    Gutsbezirkes Maxwalde in den
    Gutsbezirk Nielub
    )
    Briesen Briesen Bergwalde
    Mgowo (424) Billisaß, Kreis Culm Königlich Neudorf Königlich Neudorf
    Neudorf (86) Gollub Gollub Schloß Golau
    Neuhof (195)
    (1908/10: Umwandlung in die
    Gemeinde Neuhof
    )
    Schönsee Kielbasin, Landkreis Thorn Richnau
    Neumühl (26) Gollub Gollub Schloß Golau
    Nielub (305) Briesen Briesen Nielub
    Obitzkau (57) Gollub Gollub Schloß Golau
    Orlowo (229) Lissewo, Kreis Culm Pfeilsdorf Pfeilsdorf
    Piontkowo (417) Schönsee Pluskowenz Friederikenhof
    Pluskowenz (238) Schönsee Pluskowenz Friederikenhof
    Preußisch Lanke (227) Gramtschen, Landkreis Thorn Wielkalonka Preußisch Lanke
    Prussy (62) Briesen Briesen Mischlewitz
    Przeskodda (45) Gollub Lobedau Lindhof
    Rabenhorst (101) Rehden, Landkreis Graudenz Rehden, Landkreis Graudenz Bergwalde
    Richnau (387)
    (16.10.1909: Umwandlung des
    Gutsbezirkes Richnau in die
    Gemeinde Groß Reichenau
    )
    Schönsee Wielkalonka Richnau
    Rosenthal (220) Rheinsberg Rheinsberg Schönfließ
    Roßgarth, Königlich (70) Briesen Briesen Mischlewitz
    Schewen (172) Schönsee Kolmansfeld Preußisch Lanke
    Schönbrod (290)
    (1901: Neubildung des
    Gutsbezirks Schönbrod
    aus Teilen des Gutsbezirkes Rynsk
    )
    Briesen Rheinsberg Rheinsberg
    Schönfließ (204) Rheinsberg Rheinsberg Schönfließ
    Sittno (117) Briesen Briesen Mischlewitz
    Tobulka, kommunalfrei (4) Gollub Kolmansfeld Kolmansfeld
    Treuhausen (118) Briesen Königlich Neudorf Schönfließ
    Wallitsch (424) Briesen Briesen Bahrendorf
    Wielkalonka (383) Schönsee Wielkalonka Preußisch Lanke
    Zaskotsch (352) Briesen Braunsfelde, Landkreis Graudenz Lopatken
    Zawadda (42) Gollub Gollub Schloß Golau
       

    Quellen:
    Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 Königreich Preußen/Provinz Westpreußen/Regierungsbezirk Marienwerder/Landkreis Briesen (besucht am 11. April 2014)
    Gemeindelexikon für das Königreich Preußen. Auf Grund der Materialien der Volkszählung vom 1. Dezember 1905 und anderer amtlicher Quellen bearbeitet vom Königlich Preußischen Statistischen Landesamt, Heft II, Provinz Westpreußen, Berlin 1908 S. 8-14. Digitalisat in Pommorska Biblioteka Cyfrowa (Digitale Bibliothek Pommern; besucht am 08. Juli 2017)
    Download auch über Familienforschung in Westpreußen (WEB-Seite von Hans-Jürgen Wolf; besucht am 11. April 2014)

    nach oben

    Forschungsgruppe Briesen, Graudenz und Strasburg (Landkreise)

    Westpreußen Stadt- und Landkreise – Stand 01.12.1905