Kreis Putzig

Der preußisch-deutsche Kreis Putzig im westpreußischen Regierungsbezirk Danzig bestand von 1887 bis 1920. Der Kreis entstand durch Abtrennung vom Kreis Neustadt in Westpreußen. Kreisstadt war Putzig.
Nach dem Versailler Vertrag fiel das Kreisgebiet 1920 großenteils an Polen. Die im Deutschen Reich verbliebenen Gemeinden wurden in den Kreis Lauenburg in Pommern umgegliedert. Nach der Besetzung Polens durch das nationalsozialistische Deutschland im Jahre 1939 wurde der Kreis nicht wiedererrichtet. Das Gebiet wurde in den Kreis Neustadt in Westpreußen eingegliedert.

Quelle:

  • Wikipedia Artikel Kreis Putzig (besucht am 05. Juni 2014)
  •  

    Der Kreis Putzig gliederte sich im Jahr 1905 in die Stadtgemeinden, die Landgemeinden und selbstständige Gutsbezirke. Er bestand am 1. Dezember 1905 aus einer Stadtgemeinden (Putzig), 53 Landgemeinden und 33 Gutsbezirken. Die Zahl der Einwohner am 1. Dezember 1905 wird in Klammern angefügt.

    Stadtgemeinden
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Putzig (2.160) Putzig Putzig Putzig
    nach oben ;
    Landgemeinden
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Blansekow (172) Putzig Putzig Rutzau
    Bresin (202) Putzig Putzig Rutzau
    Brück (172) Rahmel,
    Kreis Neustadt
    Oxhöft Eichenberg
    Brusdau (228) Putzig Putzig Celbau
    Ceynowa (212) Putzig Schwarzau Schwarzau
    Chlapau (393) Putzig Schwarzau Schwarzau
    Danziger Heisternest (341) Hela Putziger Heisternest Kußfeld
    Darslub (590) Leßnau Mechau Darslub
    Eichenberg (388) Rahmel,
    Kreis Neustadt
    Oxhöft Eichenberg
    Gelsin (223) Krockow Zarnowitz Krockow
    Gnesdau (524) Putzig Schwarzau Löbsch
    Goschin (262) Krockow Zarnowitz Krockow
    Groß Dommatau (442) Leßnau Mechau Leßnau
    Großendorf (509) Putzig Schwarzau Schwarzau
    Groß Schlatau (226) Putzig Putzig Rekau
    Groß Starsin (553) Krockow Groß Starsin Starsin
    Hela (604) Hela Putziger Heisternest Hela
    Karlekau (280) Krockow Zarnowitz Luboczyn
    Kartoschin (150) Krockow Zarnowitz Zarnowitz
    Karwen (328) Krockow Strellin Karwenbruch
    Karwenbruch (541) Krockow Strellin Karwenbruch
    Kasimir (135) Rahmel,
    Kreis Neustadt
    Rahmel,
    Kreis Neustadt
    Eichenberg
    Klein Dommatau (291) Leßnau Mechau Leßnau
    Kossakau (285) Rahmel,
    Kreis Neustadt
    Oxhöft Oxhöft
    Kußfeld (479) Hela Putziger Heisternest Kußfeld
    Leßnau (552) Leßnau Mechau Leßnau
    Löbsch (615) Putzig Schwarzau Löbsch
    Lübkau (146) Krockow Zarnowitz Zarnowitz
    Mechau (436) Leßnau Mechau Darslub
    Mechlinken (284) Rahmel,
    Kreis Neustadt
    Oxhöft Eichenberg
    Menkewitz (248) Krockow Zarnowitz Krockow
    Miruschin (248) Putzig Strellin Löbsch
    Oblusch (248) Rahmel,
    Kreis Neustadt
    Oxhöft Oxhöft
    Odargau (139) Krockow Zarnowitz Zarnowitz
    Oslanin (177) Putzig Putzig Rutzau
    Ostrau (262) Krockow Strellin Karwenbruch
    Oxhöft (720) Klein Rutz,
    Kreis Neustadt
    Oxhöft Oxhöft
    Pierwoschin (304) Rahmel,
    Kreis Neustadt
    Oxhöft Eichenberg
    Pogorsch (294) Rahmel,
    Kreis Neustadt
    Oxhöft Oxhöft
    Polchau (371) Putzig Putzig Rutzau
    Polzin (359)
    1901/07: Neubildung des
    Gutsbezirkes Polzin aus
    Teilen der Gemeinde Polzin
    Putzig Putzig Celbau
    Putziger Heisterbruch (497) Hela Putziger Heisterbruch Kußfeld
    Rewa (413) Rahmel,
    Kreis Neustadt
    Oxhöft Eichenberg
    Schmollin (498) Putzig Putzig Rutzau
    Schwarzau (573) Putzig Schwarzau Schwarzau
    Schwetzin (341) Krockow Zarnowitz Luboczyn
    Sellistrau (331) Putzig Putzig Rutzau
    Slawoschin (641) Krockow Zarnowitz Karwenbruch
    Sobiensitz (213) Krockow Zarnowitz Zarnowitz
    Strellin (522) Putzig Strellin Löbsch
    Tupabel (367) Putzig Strellin Löbsch
    Werblin (416) Krockow Groß Starsin Starsin
    Zarnowitz (382) Krockow Zarnowitz Zarnowitz
    nach oben
    Gutsbezirke
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Amalienfelde (80) Rahmel,
    Kreis Neustadt
    Oxhöft Eichenberg
    Bresin (81) Putzig Putzig Rutzau
    Brünhausen (117) Putzig Strellin Löbsch
    Buchenrode (129) Krockow Groß Starsin Starsin
    Celbau (194) Putzig Putzig Celbau
    Cettnau (56) Putzig Strellin Schwarzau
    Dorslub,
    Oberförsterei (20)
    Leßnau Mechau Dorslub
    Dembogorsch (118) Rahmel,
    Kreis Neustadt
    Oxhöft Eichenberg
    Eichenberg,
    Forstgutsbezirk (6)
    Rahmel,
    Kreis Neustadt
    Oxhöft Eichenberg
    Glinke (79) Krockow Zarnowitz Krockow
    Hela (95) Hela Putziger Heisternest Hela
    Hohensee (98) Putzig Strellin Schwarzau
    Klanin (157) Krockow Groß Starsin Starsin
    Klein Schlatau (252) Putzig Putzig Rekau
    Klein Starsin (185) Krockow Groß Starsin Starsin
    Koslinke-Neuhof (76) Krockow Zarnowitz Krockow
    Krockow (220) Krockow Zarnowitz Krockow
    Lankewitz (73) Krockow Zarnowitz Krockow
    Lissau (154)
    1901/07: Namensänderung
    des Gutsbezirkes Lissau-Warsau
    in Gutsbezirk Lissau
    Krockow Zarnowitz Krockow
    Lißnau (31) Putzig Strellin Löbsch
    Luboczyn (117)
    24.08.1908: Namensänderung
    des Gutsbezirkes Luboczyn
    in Gutsbezirk Lubezin
    Krockow Tillau Luboczyn
    Neustadt,
    Forstgutsbezirk (74)
    Neustadt,
    Kreis Neustadt
    Neustadt,
    Kreis Neustadt
    Leßnau
    Oblusch (224) Rahmel,
    Kreis Neustadt
    Oxhöft Oxhöft
    Odargau (135) Krockow Zarnowitz Zarnowitz
    Parschkau (90) Krockow Groß Starsin Starsin
    Parschütz (87) Krockow Groß Starsin Krockow
    Polzin (101)
    1901/07: Neubildung des
    Gutsbezirkes Polzin aus
    Teilen der Gemeinde Polzin
    Putzig Putzig Celbau
    Reddischau (132) Krockow Groß Starsin Starsin
    Rekau (223) Putzig Rheba,
    Kreis Neustadt
    Rekau
    Rutzau (483) Putzig Putzig Rutzau
    Sobiensitz (12) Krockow Zarnowitz Zarnowitz
    Sulitz (141) Krockow Groß Starsin Starsin
    Tillau (153) Krockow Tillau Luboczyn
    Zarnowitz (226) Krockow Zarnowitz Zarnowitz
       

    Quellen:
    Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 Königreich Preußen/Provinz Westpreußen/Regierungsbezirk Danzig/Landkreis Putzig (besucht am 05. Juni 2014)
    Gemeindelexikon für das Königreich Preußen – Auf Grund der Materialien der Volkszählung vom 1. Dezember 1905 und anderer amtlicher Quellen; Heft II. Westpreußen, Berlin 1908, S. 100-105. Digitalisat in Pommorska Biblioteka Cyfrowa (Digitale Bibliothek Pommern; besucht am 08. Juli 2017)

    nach oben

    Westpreußen Stadt- und Landkreise – Stand 01.12.1905