Kreis Hohensalza (bis 04.12.1904 Inowraclaw)

Das Gebiet um die westpolnische Stadt Inowroclaw (Inowrazlaw) gehörte nach der Ersten Teilung Polens von 1772 bis 1807 vorübergehend zum Netzedistrikt in der preußischen Provinz Westpreußen. Nach dem Frieden von Tilsit gelangte das Gebiet 1807 an das Herzogtum Warschau.
Nach dem Wiener Kongress fiel es am 15. Mai 1815 erneut an das Königreich Preußen. Im Zuge der allgemeinen Neuorganisation der Kreisgliederung im preußischen Staat wurde zum 1. Januar 1818 ein Kreis Inowrazlaw neu festgelegt. Sitz des Landratsamtes wurde die Kreisstadt Inowrazlaw.
Als Teil der Provinz Posen wurde der Kreis Inowrazlaw am 18. Januar 1871 gleichzeitig Teil des neu gegründeten Deutschen Reichs. Am 1. Juli 1886 wurde der Südteil des Kreises Inowrazlaw abgetrennt und zu einem eigenen neuen Kreis Strelno geformt. Am 5. Dezember 1904 wurde der Kreis Inowrazlaw in Kreis Hohensalza umbenannt.
Am 27. Dezember 1918 begann in der Provinz Posen der Großpolnische Aufstand der polnischen Bevölkerungsmehrheit gegen die deutsche Herrschaft, und bis auf den nordlichen Teil des Kreises mitsamt der Stadt Argenau geriet das Kreisgebiet innerhalb weniger Tage unter polnische Kontrolle. Ein Waffenstillstand beendete am 16. Februar 1919 die polnisch-deutschen Kämpfe, und am 28. Juni 1919 trat die deutsche Regierung mit der Unterzeichnung des Versailler Vertrags den Kreis Hohensalza auch offiziell an das neu gegründete Polen ab. Deutschland und Polen schlossen am 25. November 1919 ein Abkommen über die Räumung und Übergabe der abzutretenden Gebiete, das am 10. Januar 1920 ratifiziert wurde. Die Räumung des unter deutscher Kontrolle verbliebenen Restgebietes mitsamt der Stadt Argenau und Übergabe an Polen erfolgte zwischen dem 17. Januar und dem 4. Februar 1920. Aus dem Kreis Hohensalza wurde der polnische Powiat Inowroclaw. 1925 wurde die Stadt Inowroclaw als eigener Stadtkreis aus dem Powiat ausgegliedert. 1932 wurde der Powiat um Teile des aufgelösten Powiats Strzelno vergrößert.
Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs besetzten deutsche Truppen den westpolnischen Powiat Inowroclaw, die Kreisstadt Inowroclaw wurde am 8. September 1939 eingenommen. Am 26. Oktober 1939 wurde der Powiat unter der Bezeichnung Landkreis Hohensalza an das Deutsche Reich angeschlossen, was als einseitiger Akt der Gewalt völkerrechtlich unwirksam war. Der Landkreis wurde Teil des Regierungsbezirkes Hohensalza im Reichsgau Wartheland. Sitz des deutschen Landratsamtes (und des Regierungspräsidenten des Regierungsbezirks) wurde die Kreisstadt Inowroclaw, die aber nicht zum Landkreis gehörte, sondern einen eigenen Stadtkreis bildete.
Mit dem Einmarsch der Roten Armee im Januar 1945 endete die deutsche Besetzung.

Der Kreis Hohensalza (bis 1904 Kreis Inowrazlaw) im Nordosten der preußischen Provinz Posen bestand in der Zeit von 1815 bis 1919. Landkreis Hohensalza war während des Zweiten Weltkrieges der Name einer deutschen Verwaltungseinheit im besetzten Polen (1939-45).

Der Kreis Hohensalza gliederte sich in Stadtgemeinden, die Landgemeinden und selbstständigen Gutsbezirke. Er bestand am 1. Dezember 1905 aus zwei Stadtgemeinden (Argenau und Hohensalza), 95 Landgemeinden und 110 Gutsbezirken. Die Zahl der Einwohner am 1. Dezember 1905 wird in Klammern angefügt.

Quelle:

  • Wikipedia Artikel Kreis Hohensalza (besucht am 23. Dezember 2014)
  • Wikipedia Artikel Landkreis Hohensalza (besucht am 23. Dezember 2014)
  • nach oben
    Stadtgemeinden
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Argenau (3.135) Argenau Argenau Argenau
    Hohensalza (24.471)
    05.12.1904:
    Namensänderung
    von Inowrazlaw
    in Hohensalza
    Hohensalza Hohensalza Hohensalza
    nach oben
    Landgemeinden
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Altendorf (155) Grünkirch Plonkowo Groß Wodek
    Amsee (918)
    1903/08: Neubildung
    von Amsee aus Teilen
    von Klein Koluda
    1903/08: Eingliederung
    von Michalinowo
    in Schellstein
    und Amsee
    Pokosch,
    Kreis Mogilno
    Ludzisk,
    Kreis Strelno
    Amsee
    Batkowo (275) Montwy Hohensalza Hohensalza, Ldbz.
    Bendzikowo (87) Labischin,
    Kreis Schubin
    Liebensee Penchowo
    Bergbruch (328) Roneck Lischkowo Roneck
    Bismarckstreu (174)
    1903/08: Namensänderung
    von Klein Glinno
    in Bismarckstreu
    Grünkirch Plonkowo Groß Wadek
    Broniewo (336) Eisendorf,
    Kreis Bromberg
    Lischkowo Gniewkowitz
    Brudnia (303) Louisenfelde Brudnia Louisenfelde
    Brühlsdorf,
    Adlig (571)
    Großlendorf
    Hopfengarten,
    Landkreis Bromberg
    Penchowo Penchowo
    Chrostowo (262) Louisenfelde Chlewisk Louisenfelde
    Dembiniec (140) Klein Morin Neu Grabin,
    Provinz Westpreußen
    Groß Morin
    Deutsch Suchatowko (290)
    1908: Namensänderung von
    Deutsch Suchatowko in Waldow
    Klein Morin Argenau Argenau, Ldbz.
    Deutschwalde (313)
    1900/02: Umwandlung des
    Gutsbezirkes Deutschwalde in
    die Gemeinde Deutschwalde
    Radewitz Parchanie Schöngrund
    Dombken (154) Argenau Argenau Argenau, Ldbz.
    Dziewa (160) Radewitz Freitagsheim Ostwehr
    Eichthal (257)
    1900/02: Umwandlung des
    Gutsbezirkes Eichthal in
    die Gemeinde Eichthal
    Argenau Argenau Argenau, Ldbz.
    Eigenheim (662)
    1906: Zusammenschluß der
    Gutsbezirke Gonsk und Lipionken
    zur Gemeinde Eigenheim
    Klein Morin Argenau Schöngrund
    Elsenheim (393) Louisenfelde Neu Grabin,
    Provinz Westpreußen
    Louisenfelde
    Erika (206)
    1903/08: Namensänderung von
    Madgalenowo in Erika
    Grünkirch Plonkowo Groß Wodek
    Freitagsheim (324)
    1900/02: Umwandlung des
    Gutsbezirkes Freytagsheim in
    die Gemeinde Freitagsheim
    Radewitz Freitagsheim Ostwehr
    Gniewkowitz (445) Güldenhof Tuczno Gniewkowitz
    Gorschen (346) Patosch,
    Kreis Mogilno
    Koscielec Hohensalza, Ldbz.
    Groß Murzynno (296)
    1908: Namensänderung
    von Groß Murzynno
    in Groß Morin
    Klein Morin Groß Morin Groß Morin
    Groß Opok (275) Louisenfelde Neu Grabin,
    Provinz Westpreußen
    Louisenfelde
    Groß Werdershausen (77) Eisendorf,
    Landkreis Bromberg
    Lischkowo Roneck
    Groß Wodek (357) Grünkirch Plonkowo Groß Wodek
    Grünkirch(156) Grünkirch Plonkowo Groß Wodek
    Grüntal (335)
    1903/08: Namensänderung
    von Groß Glinno
    in Grüntal
    Grünkirch Plonkowo Groß Wodek
    Grünweiler (181)
    1903/08: Namensänderung
    von Neudorf-Rojewo
    in Grünweiler
    Grünkirch Plonkowo Groß Wodek
    Güldenhof (158) Güldenhof Tuczno Gniewkowitz
    Jakobsdorf (144)
    1906: Namensänderung
    von Jakubowo
    in Jakobsdorf
    Groß Neudorf
    Landkreis Bromberg
    Penchowo Penchowo
    Jakschitz (828) Hohensalza Jakschitz Wibrannowo
    Jarken (141) Grünkirch Argenau Groß Wodek
    Jazewo (532) Hohensalza Hohensalza Hohensalza, Ldbz.
    Jesuiterbruch (148) Grünkirch Plonkowo Groß Wodek
    Johannisdorf (163) Roneck Plonkowo Roneck
    Johannisthal (220) Groß Neudorf
    Landkreis Bromberg
    Penchowo Penchowo
    Jordanowo (27) Güldenhof Kaisertreu Gniewkowitz
    Jordanowo Hauland (40) Güldenhof Kaisertreu Gniewkowitz
    Kaisertreu (106) Bartschin
    Kreis Schubin
    Kaisertreu Gniewkowitz
    Karczyn (146)
    1903/08: Namensänderung
    von Karczyn Abbau
    in Karcyn
    Radewitz Gora Lojewo
    Kempa (170) Roneck Plonkowo Roneck
    Klein Morin (455)
    1901/07: Zusammenschluß
    von Klein Morin Dorf
    und Klein Morin Kolonie
    zur Gemeinde Klein Morin
    Klein Morin Groß Morin Groß Morin
    Klein Opok (205) Klein Morin Neu Grabin
    Provinz Westpreußen
    Groß Morin
    Klein Werdershausen (69) Elsendorf
    Landkreis Bromberg
    Lischkowo Roneck
    Kleinwiese (260)
    1903/08: Umwandlung des
    Gutsbezirkes Chlewisk in
    die Gemeinde Kleinwiese
    Louisenfelde Chlewisk Louisenfelde
    Klein Wobek (228) Grünkirch Plonkowo Groß Wodek
    Kronschkowo (165)
    1908/10: Namensänderung
    von Kronschkowo
    in Friedrichskron
    Groß Neudorf
    Landkreis Bromberg
    Penchowo Penchowo
    Lipie Abbau (29) Klein Morin Argenau Argenau, Ldbz.
    Lojewo (238) Montwy Gora Lojewo
    Louisenfelde (592) Louisenfelde Chlewisk
    Freitagsheim
    Louisenfelde
    Lukaschewo (51)
    1903/08: Namensänderung
    von Lukaszewo
    in Lukaschewo
    Roneck Plonkowo Roneck
    Mierogoniewitz (16)
    1900/02: Namensänderung
    von Mierogoniewice
    in Mierogonowitz
    Roneck Plonkowo Schadlowitz
    Mimowola (49) Hohensalza Koscielec Hohensalza, Ldbz.
    Minutsdorf (263) Groß Neudorf
    Landkreis Bromberg
    Penchowo Penchowo
    Netzfeld (154)
    1906: Namensänderung
    von Kolankowo
    in Netzfeld
    Groß Neudorf
    Landkreis Bromberg
    Penchowo Penchowo
    Neudorf b. Argenau (116) Klein Morin Groß Morin Groß Morin
    Neulinden (75)
    1903/08: Namensänderung
    von Kaczkowo Neudorf
    in Neulinden
    Grünkirch Plonkowo Roneck
    Rischwitz (540) Güldenhof Lischkowo Gniewkowitz
    Oberwalde (263)
    1906: Namensänderung von
    Godziemba in Oberwalde
    Grünkirch Plonkowo Roneck
    Orlowo (87) Hohensalza Orlowo Hohensalza, Ldbz.
    Osniszewko (199)
    1901/02: Namensänderung
    von Osniszczewko
    in Osniszewko
    Klein Morin Brudnia Groß Morin
    Ostburg (417)
    1903/08: Namensänderung
    von Wonorze in Ostburg
    Klein Morin Brudnia Schöngrund
    Ostwehr (294) Radewitz Freitagsheim Ostwehr
    Parchanie (347) Hohensalza Parchanie Schöngrund
    Penchowo (274) Groß Neudorf
    Landkreis Bromberg
    Penchowo Penchowo
    Perkowo (154) Klein Morin Argenau Argenau, Ldbz.
    Polnisch Suchatowko (119) Klein Morin Argenau Argenau, Ldbz.
    Przybyslaw (434) Louisenfelde Chlewisk Louisenfelde
    Radewitz (387)
    1900/02: Namensänderung von
    Radajewice in Radewitz
    1900/02: Eingliederung des
    Gutsbezirkes Radajewice
    in Radewitz
    Radewitz Gora Ostwehr
    Ratzlawitz (4)
    1908/10: Eingliederung der
    Gemeinde Ratzlawitz in
    den Gutsbezirk Wierzbiezany
    Hohensalza Schadlowitz Schadlowitz
    Reinau (195) Radewitz Parchanie Louisenfelde
    Rojewo (307)
    1906: Namensänderung von
    Rojewo in Roneck
    Roneck Plonkowo Roneck
    Rombino (302) Hohensalza Hohensalza Hohensalza, Ldbz.
    Rycerzewo (179) Hohensalza Koscielec Hohensalza, Ldbz.
    Sanddorf (119) Roneck Plonkowo Roneck
    Schadlowitz (593) Hohensalza Schadlowitz Schadlowitz
    Scharley (84) Montwy Gora Lojewo
    Schirpitz Kolonie (27) Podgorz
    Provinz Westpreußen
    Argenau Argenau
    Schöngrund (223)
    1906: Namensänderung
    von Spital in Schöngrund
    Klein Morin Parchanie Schöngrund
    Seedorf (297) Argenau Argenau Argenau, Ldbz.
    Sikorowo (251) Montwy Gora Lojewo
    Slabencinek (164) Hohensalza Koscielec Hohensalza, Ldbz.
    Slonsk (685) Hohensalza Parchanie
    Schadlowitz
    Schadlowitz
    Standau (239)
    1903/08: Umwandlung
    des Gutsbezirkes Stanomin
    in die Gemeinde Standau
    Louisenfelde Brudnia Louisenfelde
    Steinfurt (132) Grünkirch Plonkowo Groß Wodek
    Szymborze (2.566) Montwy Hohensalza Hohensalza, Ldbz.
    Tarkowo Hauland (567)
    1906: Namensänderung
    von Tarkowo Hauland
    in Tannhofen
    1903/08: Eingliederung des
    Gutsbezirkes Tarkowo
    in Tannhofen
    Groß Neudorf
    Landkreis Bromberg
    Liebensee Gniewkowitz
    Treumark (238)
    1903/08: Namensänderung von
    Mleczkowo in Treumark
    Louisenfelde Chlewisk Louisenfelde
    Tuczno (441) Hohensalza Tuczno Wibrannowo
    Turzany (337) Hohensalza Hohensalza Dziennitz
    Waldesruh (425)
    1903/08: Namensänderung
    von Dombie in Waldesruh
    Roneck Plonkowo Roneck
    Weißensee (81) Grünkirch Plonkowo Groß Wodek
    Wielowies (307) Argenau Ostrowo b. Argenau Argenau, Ldbz.
    Wygoda (497) Klein Morin Neu Grabin
    Provinz Westpreußen
    Groß Morin
    nach oben
    Gutsbezirke
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Argenau,
    Oberförsterei (54)
    Grünkirch Argenau Argenau, Ldbz.
    Balino (97) Hohensalza Hohensalza Hohensalza, Ldbz.
    Balzweiler (184)
    1904: Namensänderung des
    Gutsbezirkes Balczewo in
    Gutsbezirk Balzweiler;
    1908/10 Umwandlung in die
    Gemeinde Balzweiler
    Hohensalza Parchanie Dziennitz
    Bendzitowo (448) Labischin
    Kreis Schubin
    Liebensee Penchowo
    Bombolin (82) Argenau Ostrowo b. Argenau Argenau, Ldbz.
    Bonkowo (124) Radewitz Freitagsheim Louisenfelde
    Branno (89) Klein Morin Branno Groß Morin
    Buczkowo (76) Argenau Argenau Argenau, Ldbz.
    Cieslin (227)
    1900/02: Eingliederung
    von Cieslin in den
    Gutsbezirk Cieslin
    Hohensalza Koscielec Hohensalza, Ldbz.
    Czyste (138) Hohensalza Lischkowo Wibrannowo
    Daheim (103)
    1904: Namensänderung
    des Gutsbezirkes Dalkowo
    in Gutsbezirk Daheim
    Hohensalza Hohensalza Hohensalza, Ldbz.
    Dobieslawitz (291)
    1900/02: Namensänderung
    des Gutsbezirkes Dobieslawice
    in Gutsbezirk Dobieslawitz
    Roneck Plonkowo Schadlowitz
    Dobrogoschütz (121) Güldenhof Liebensee Gniewkowitz
    Dombrowken (280) Groß Neudorf
    Landkreis Bromberg
    Penchowo Penchowo
    Dulsk (121) Radewitz Gora Lojewo
    Dziennitz (108)
    1904: Namensänderung des
    Gutsbezirkes Dziennice in
    Gutsbezirk Dziennitz
    Hohensalza Gora Dziennitz
    Forbach (85) Klein Morin Brudnia Schöngrund
    Friedrichsfelde (74) Hohensalza Hohensalza Hohensalza, Ldbz.
    Gensewo (48)
    1906: Eingliederung
    des Gutsbezirkes Kijewo in
    die Gemeinde Reichsmark
    1908/10: Umwandlung des
    Gutsbezirkes Gensewo in
    die Gemeinde Reichsmark
    Klein Morin Branno Groß Morin
    Gloykowo (107) Radewitz Freitagsheim Ostwehr
    Gnoyno (175) Hohensalza Hohensalza Hohensalza, Ldbz.
    Gora (131) Radewitz Gora Lojewo
    Großendorf (379) Argenau Ostrowo b. Argenau Argenau, Ldbz.
    Groß Koluda (232) Pakosch
    Kreis Mogilno
    Ludzisk
    Kreis Strelno
    Amsee
    Groß Morin (239) Klein Morin Groß Morin Groß Morin
    Güldenhof (141) Güldenhof Tuczno Gniewkowitz
    Jakschitz (376)
    1903/08: Neubildung des
    Gutsbezirkes Jakschitz
    aus Teilen der
    Gemeinde Jakschitz
    Hohensalza Jakschitz Wibrannowo
    Jaronty (110) Hohensalza Gora Dziennitz
    Jordanowo (295) Güldenhof Kaisertreu Gniewkowitz
    Kaczkowo (164) Roneck Plonkowo Roneck
    Karczyn (179) Radewitz Gora Lojewo
    Kawentschin (244)
    1906: Namensänderung des
    Gutsbezirkes Alt Grabia in
    Gutsbezirk Kawentschin
    Klein Morin Neu Grabin
    Provinz Westpreußen
    Groß Morin
    Kijewo (177) Klein Morin Branno Groß Morin
    Klein Koluda (263) Pakosch
    Kreis Mogilno
    Ludzisk
    Kreis Strelno
    Amsee
    Klepory (109) Klein Morin Groß Morin Groß Morin
    Kobelniki (68) Güldenhof Tuczno Gniewkowitz
    Komaszyce (116) Hohensalza Hohensalza Dziennitz
    Koscielec (750) Hohensalza Koscielec Hohensalza, Ldbz.
    Krenzoly (87) Güldenhof Tuczno Gniewkowitz
    Kruschlewitz (64) Hohensalza Hohensalza Hohensalza, Ldbz.
    Latkowo (189) Hohensalza Schadlowitz Schadlowitz
    Leszcz (152) Güldenhof Kaisertreu Gniewkowitz
    Liebensee (315)
    1903/08: Namensänderung
    des Gutsbezirkes Lissewo
    in Gutsbezirk Liebensee
    Güldenhof Liebensee Penchowo
    Lipie (256) Klein Morin Argenau Argenau, Ldbz.
    Lischkowo (458) Güldenhof Lischkowo Wibrannowo
    Lojewo (164) Montwy Gora Lojewo
    Lonkocin (179) Radewitz Gora Lojewo
    Ludwigsruh (202) Argenau Argenau Argenau, Ldbz.
    Mareinkowo (134) Hohensalza Hohensalza Dziennitz
    Markowo (258) Klein Morin Branno Groß Morin
    Mierzwin (134) Güldenhof Tuczno Gniewkowitz
    Milchhöfen (146)
    1908: Namensänderung des
    Gutsbezirkes Michowitz
    in Gutsbezirk Milchhöfen
    Hohensalza Hohensalza Hohensalza, Ldbz.
    Mochellek (121) Güldenhof Liebensee Penchowo
    Neuhof (164)
    1903/08: Neubildung des
    Gutsbezirkes Neuhof
    aus Teilen des
    Gutsbezirkes Bonkowo
    Louisenfelde Freitagsheim Louisenfelde
    Nischwitz (248) Güldenhof Lischkowo Gniewkowitz
    Olschewitz (161) Hohensalza Parchanie Hohensalza, Ldbz.
    Oporoweck (114) Hohensalza Lischkowo Wibrannowo
    Orlowo (405) Hohensalza Orlowo Hohensalza, Ldbz.
    Osniszewo (203)
    1901/02: Namensänderung des
    Gutsbezirkes Osniszczewko
    in Gutsbezirk Osniszewko
    Klein Morin Neu Grabin
    Provinz Westpreußen
    Groß Morin
    Ostrowo b. Amsee (291) Pokosch,
    Kreis Mogilno
    Ostrowo b. Amsee Amsee
    Ostrowo b. Argenau (213) Klein Morin Ostrowo b. Argenau Argenau, Ldbz.
    Palczyn (189) Groß Neudorf
    Landkreis Bromberg
    Penchowo Penchowo
    Parchanie (478)
    1903/08: Eingliederung
    des Gutsbezirkes Weidenheim
    in den Gutsbezirk Parchanie
    Hohensalza Parchanie Schöngrund
    Pieczysk (81) Radewitz Freitagsheim Ostwehr
    Plawin (153) Pakosch
    Kreis Mogilno
    Koscielec Wibrannowo
    Plawinek (133) Radewitz Gora Dziennitz
    Plonkowko (144)
    1908/10: Umwandlung des
    Gutsbezirkes Plonkowko in
    die Gemeinde Plonkhöfen
    Roneck Plonkowo Roneck
    Plonkowo (116) Roneck Plonkowo Roneck
    Popowitz (153)
    1904: Namensänderung des
    Gutsbezirkes Popowice
    in Gutsbezirk Popowitz
    Montwy Hohensalza Hohensalza, Ldbz.
    Popowitzki (83)
    1900/02: Namensänderung des
    Gutsbezirkes Popowiczki
    in Gutsbezirk Popowitzki
    Hohensalza Koscielec Wibrannowo
    Radlowek (120) Hohensalza Tuczno Wibrannowo
    Hohensalza, Ldbz.
    Reinau,
    Forstgutsbezirk (18)
    Radewitz Parchanie Louisenfelde
    Ritschersewko (101)
    1903/08: Neubildung des
    Gutsbezirkes Ritschersewko
    aus Teilen des
    Gutsbezirkes Radlowek
    Hohensalza Koscielec Wibrannowo
    Hohensalza, Ldbz.
    Römershof (172)
    1903/08: Namensänderung
    des Gutsbezirkes Lonsk
    in Gutsbezirk Römershof
    Pokosch
    Kreis Mogilno
    Tuczno Wibrannowo
    Romburg (96)
    1908: Namensänderung
    des Gutsbezirkes Rombino
    in Gutsbezirk Romburg
    Hohensalza Hohensalza Hohensalza, Ldbz.
    Roneck (231)
    1903/08: Namensänderung
    des Gutsbezirkes Rojewo
    in Gutsbezirk Roneck;
    1908/10: Eingliederung in
    die Gemeinde Roneck
    Roneck Plonkowko Groß Wodek
    Rucewko (196 Güldenhof Liebensee Penchowo
    Rucewo (181)
    1908/10: Neubildung des
    Gutsbezirkes Dobrogoschütz
    aus Teilen des
    Gutsbezirkes Rucewo
    Güldenhof Liebensee Gniewkowitz
    Rübenau (156) Hohensalza Orlowo Hohensalza, Ldbz.
    Schadlowitz (165) Hohensalza Schadlowitz Schadlowitz
    Scharley (321) Montwy Gora Lojewo
    Schellstein (138)
    1904: Namensänderung
    des Gutsbezirkes Sielec
    in Gutsbezirk Schellstein;
    1908/10 Umwandlung in
    die Gemeinde Schellstein
    Pokosch
    Kreis Mogilno
    Ludzisk
    Kreis Strelno
    Amsee
    Schirpitz,
    Oberförsterei (66)
    Podgorz
    Provinz Westpreußen
    Podgorz
    Provinz Westpreußen
    Argenau, Ldbz.
    Schönau (80) Louisenfelde Brudnia Louisenfelde
    Schönwiese (136) Radewitz Gora Dziennitz
    Sciborze (351) Roneck Plonkowo Roneck
    Skalmierowitz (193)
    1904: Namensänderung
    des Gutsbezirkes Skalmierowice
    in Gutsbezirk Skalmierowitz
    Hohensalza Schadlowitz Schadlowitz
    Slabencin (105) Hohensalza Koscielec Hohensalza, Ldbz.
    Sobiesternie (96) Radewitz Freitagsheim Ostwehr
    Soykowo (120) Hohensalza Koscielec Hohensalza, Ldbz.
    Strzemkowo (121) Hohensalza Hohensalza Wibrannowo
    Topola (206) Roneck Plonkowo Roneck
    Truszczysna (56) Argenau Argenau Argenau, Ldbz.
    Trzask (106) Hohensalza Hohensalza Dziennitz
    Tuczno (713) Hohensalza Tuczno Wibrannowo
    Tupadly (132) Elsendorf
    Landkreis Bromberg
    Lischkowo Gniewkowitz
    Waldeshausen (86)
    1903/08: Namensänderung des
    Gutsbezirkes Jurek in
    Gutsbezirk Waldeshausen
    Grünkirch Plonkowo Groß Wodek
    Walentinowo (175) Louisenfelde Chlewisk Louisenfelde
    Wengierce (191) Pokosch
    Kreis Mogilno
    Ostrowo b. Amsee Amsee
    Wibrannowo (285)
    um 1900: Neubildung des
    Gutsbezirkes Wybranowo
    aus Teilen des
    Gutsbezirkes Rojewo
    (1903/08 Namensänderung in Wibrannowo)
    1903/08: Eingliederung
    des Gutsbezirkes Lonzyn in
    den Gutsbezirk Wibrannowo
    Roneck Lischkowo Wibrannowo
    Wienslawitz (123) Hohensalza Schadlowitz Schadlowitz
    Wierschoslawitz (221)
    1906: Namensänderung
    des Gutsbezirkes Wierzchoslawice
    in Gutsbezirk Wierschoslawitz
    Argenau Plonkowo Argenau, Ldbz.
    Wierzbiczany (282) Klein Morin Ostrowo b. Argenau Groß Morin
    Wiesenfelde (178) Pokosch
    Kreis Mogilno
    Ostrowo b. Amsee Amsee
    Witowy (100) Radewitz Gora Lojewo
    Wodek,
    Oberförsterei (70)
    Grünkirch Plonkowo Groß Wodek
    Woydahl (108)
    1908/10: Umwandlung des
    Gutsbezirkes Woydahl in
    die Gemeinde Woydahl
    Bartschin
    Kreis Schubin
    Kaisertreu Gniewkowitz
    Zagajewitz (123)
    1903/08: Namensänderung des
    Gutsbezirkes Zagajewice in
    Gutsbezirk Zagajewitz
    Klein Morin Brudnia Schöngrund
    Zduny (128) Louisenfelde Chlewisk Louisenfelde
    Zelechlin (132) Roneck Lischkowo Roneck
     

    Anmerkung: 1903/08: Eingliederung von Getau in Weichselthal (Landkreis Bromberg)
    1903/08: Eingliederung von Glinken in Mittenwalde

      nach oben  

    Quellen:
    Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 Königreich Preußen/Provinz Posen/Regierungsbezirk Bromberg/Landkreis Inowrazlaw (besucht am 23. Dezember 2014)
    Gemeindelexikon für das Königreich Preußen – Auf Grund der Materialien der Volkszählung vom 1. Dezember 1905 und anderer amtlicher Quellen; Heft V. Provinz Posen, Berlin 1908, S. 48-57. Digitalisat in Wielkopolska Biblioteka Cyfrowa (Digitale Bibliothek der Region Wielkopolska; besucht am 23. Dezember 2014)


    Übersicht Posen – Stadt- und Landkreise