Die wichtigsten staatlichen und kirchlichen Archive für die Ostpreußen-Forschung

Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz

Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz
Archivstraße 12-14
D 14195 Berlin (Dahlem)
Tel: (030) 266 44 75 00
Fax: (030) 266 44 31 26
eMail: E-Mail
gsta.spk-berlin.de/recherche_4.html

 

Die Findmitteldatenbank (Archivdatenbank) des GStA PK umfasst derzeit etwa ein Fünftel der vorhandenen Archivalien. Es ist deshalb weiterhin eine Recherche an den nur im Lesesaal in Papierform einsehbaren Findmitteln notwendig.
Gedruckte Bestandsübersicht:

  • Tektonik des Geheimen Staatsarchivs PK. Bearbeitet von Rita Klauschenz, Sven Kriese und Mathis Leibetseder, herausgegeben von Jürgen Kloosterhuis. Berlin 2011 (Veröffentlichungen aus den Archiven Preußischer Kulturbesitz, Arbeitsbericht 12).

Die für Ostpreußen drei wichtigsten Hauptabteilungen:

I. Hauptabteilung:
Enthält: Geheimer Rat (16.-18. Jahrhundert) und preußische Ministerialbestände (19.-20. Jahrhundert).

II. Hauptabteilung (Generaldirektorium).

XX. Hauptabteilung: Historisches Staatsarchiv Königsberg i. Pr.
Die XX. Hauptabteilung ist größtenteils ein Resultat der Auslagerung des Staatsarchivs Königsberg i. Pr. während des 2. Weltkrieges. Zum damaligen Zeitpunkt waren Behördenakten aus dem 19. und 20. Jahrhundert vielfach noch nicht ans Staatsarchiv abgeliefert worden. Das hat zur Folge, dass die XX. Hauptabteilung für das 19. und 20. Jahrhundert kaum ergiebig ist. Akten aus dieser Zeit blieben in den Behörden, Gütern, Pfarreien zurück, wurden dort bei Kriegsende zerstört oder gelangten bestenfalls (meist lückenhaft) an die heute zuständigen Staatsarchive in Osteuropa. Anderes gilt für den Zeitraum des 16. – 18. Jahrhunderts.

Literatur:

  • Kurt Forstreuter: Das Preußische Staatsarchiv in Königsberg. Ein geschichtlicher Rückblick mit einer Übersicht über seine Bestände, Göttingen 1955 (Veröffentlichungen der niedersächsischen Archivverwaltung, H. 3).
 
Evangelisches Zentralarchiv in Berlin (EZA)

Evangelisches Zentralarchiv in Berlin
Bethaniendamm 29
D 10997 Berlin
Tel: (030) 225045-20
eMail: E-Mail

 

Digitalisate von im EZA einsehbaren mikroverfilmten Kirchenbüchern können kostenpflichtig in www.archion.de eingesehen werden.

 
Archiwum Państwowe w Olsztynie

Archiwum Państwowe w Olsztynie
ul. Partyzantów 18, przegródka poczt. 412
PL 10-521 Olsztyn
Tel: (+48) 89 527 60 96
Fax: (+48) 89 535 92 72
eMail: E-Mail

 

In diesem Archiv befindet sich Schriftgut, das nach 1945 aufgefunden und nach Olsztyn gebracht wurde: Behördenakten (u. a. Kirchenbuch-Duplikate, Standesamtsbücher, Grundakten) aus dem 19. und 20. Jahrhundert, Stadtarchive, Gutsarchive.
Dort wurden auch Archivalien aus dem früheren Staatsarchiv Königsberg i. Pr. verwahrt, die während das 2. Weltkrieges nicht nach Western, sondern nur ins südliche Ostpreußen verlagert (und dort später aufgefunden) wurden, also auch Archivalien aus dem nördlichen Ostpreußen! Über die Webseite erhält man Zugang zu vielen digitalisierten Archivalien

 

Digitalisate von im EZA einsehbaren mikroverfilmten Kirchenbüchern können kostenpflichtig in www.archion.de eingesehen werden.

 
Archiwum Państwowe w Suwałkach Oddział w Ełku

Archiwum Państwowe w Suwałkach Oddział w Ełku
Armi Krajowej 17A
PL 19-300 Ełk
Tel: (+48) 87 621 32 08
Fax: (+48) 87 621 43 45
eMail: E-Mail

 

Es handelt sich um eine Außenstelle des Staatsarchives Suwałki. Hier werden u. a. Archivalien aus den östlichen Masuren verwahrt.

 
Archiwum Państwowe w Elblągu z siedzibą w Malborku

Archiwum Państwowe w Malborku
ul. Starościńska 1
PL 82-200 Malbork
Tel: (+48) 55 647 44 55
eMail: E-Mail
malbork.ap.gov.pl/

 

Zuständig u. a. für das südwestliche Ostpreußen, das sogenannte „ostpreußische Oberland‟.

 
Elektronische Findmittel für alle polnischen Staatsarchive

  • Findmittel-Datenbank „Pradziad‟ für Kirchen- und Standesamtsbücher
  • Findmittel-Datenbank „Sezam‟ für Akten (Stichwortsuche)
  • Findmittel-Datenbank „Sezam‟ für Akten (Gezielte Suche)
  • Kombination aus „Pradziad‟ und „Sezam‟ mit Digitalisaten
 
Staatsarchiv Gebiet Kaliningrad

Областное государственное учреждение „Государственный архив Калининградской области“ – ОГУ „ГАКО“
ул. Комсомольская, 32
236022 г. Калининград
eMail: E-Mail

 

Es befinden sich hier vereinzelt Unterlagen aus deutscher Zeit, die nach dem 2. Weltkrieg geborgen und nach Kaliningrad gebracht wurden.

Die genauen Aktentitel (mit Signaturen) können hier ermittelt werden:

  • Bernhart Jähnig: Die preußischen Bestände im Staatlichen Archiv des Kaliningrader Gebiets, in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 45/1999 (2000), S. 311 – 321.
 
Lietuvos valstybės istorijos archyvas

Lietuvos valstybės istorijos archyvas
Gerosios Vilties g. 10
LT 03134 Vilnius
eMail: E-Mail

 

Einige Archivalien des Staatsarchives Königsberg i. Pr., die während des 2. Weltkrieges ins nördliche Ostpreußen verbracht wurden, gelangten (sofern sie nicht zerstört wurden) ins Staatsarchiv nach Vilnius.

Literatur:

  • Sven Ekdahl: Archivalien zur Geschichte Ost- und Westpreußens in Wilna, vornehmlich aus den Beständen des Preußischen Staatsarchivs Königsberg, in: Preußenland 30 (1992), S. 41 – 55.

Zusätzlich befinden sich im Staatsarchiv Vilnius Unterlagen aus Pfarr- und Standesämtern des Memelgebietes, die nach dem 2. Weltkrieg dort geborgen wurden.

 
Das Standesamt I in Berlin

Das Standesamt I in Berlin, in dem sich auch (lückenhafte) Zweitschriften von Standesamtsbüchern aus der Ostpreußen befinden, liefert alle Bücher, die dem Archivrecht unterliegen, an das Landesarchiv Berlin ab. Geburtenbücher von 1874 bis 1899, Heiratsbücher von 1874 bis 1924 und Sterbebücher von 1874 bis 1945 (sofern überhaupt vorhanden) wurden von Ancestry digitalisiert und indexiert und werden sukzessive (weitgehend in der Reihenfolge des Alphabets der Orte) online gestellt.

 
Deutsche Zentralstelle für Genealogie in Leipzig

Sächsisches Staatsarchiv, Hauptstaatsarchiv Dresden
Archivstr. 14
01097 Dresden
Tel: (0351) 89 219 710
eMail: E-Mail

 

Die Deutsche Zentralstelle für Genealogie ist Teil eines Referats des zum Sächsischen Staatsarchiv gehörigen Staatsarchivs Leipzig.
Darin:

  • Mikrofilme von Kirchenbüchern aus Ostpreußen

Beständeübersicht des Sächsischen Staatsarchivs.

 
Lastenausgleichsarchiv Bayreuth

Bundesarchiv, Außenstelle Bayreuth (Lastenausgleichsarchiv)
Dr.-Franz-Straße 1
D 95445 Bayreuth
Tel: (0921) 4601-0
Fax: (0921) 4601-111
eMail: E-Mail

 

Bestände u. a.:

  • Gemeinde- und Personenschicksalsberichte
  • Gemeindeseelenlisten
  • Lastenausgleichsakten (Nachweis der direkten Abstammung erforderlich)
  • Heimatortskartei des Kirchlichen Suchdienstes (nicht für die Benutzung freigegeben)

Beständeübersicht:

  • Das Lastenausgleichsarchiv Bayreuth als Träger familienhistorischer Quellen, Greifswald 2012 (Materialien zur pommerschen Familien- und Ortsgeschichte, Sonderheft des Sedina-Archivs N.F., Heft 11).
 
Archiwum Diecezjalne

Archiwum Diecezjalne
ul. Świętego Ducha 11
PL 82-300 Elbląg
eMail: E-Mail

 

Enthält u. a. katholische Kirchenbücher (auch solche aus dem 20. Jahrhundert, von denen die Mormonen keine Mikrofilme haben). Die Benutzung ist allerdings nur sehr eingeschränkt möglich.

 
Gemeinschaft polnischer digitaler Bibliotheken

Gemeinschaft polnischer digitaler Bibliotheken Im Internet ist bereits eine große Zahl gedruckter Buch- und Zeitschriften-Veröffentlichungen zu Ost- und Westpreußen, aber auch andere Druckwerke wie Karten, grafische Ansichten u.a., verfügbar, zumeist in den digitalen Bibliotheken der polnischen Woiwodschaftsbibliotheken. Ein Einstieg kann erfolgen über die Startseite der „Gemeinschaft polnischer digitaler Bibliotheken‟.

nach oben
gehe zu: Forschungsstelle Ost- und Westpreußen