Kreis Schubin

Mit der Ersten Teilung Polens kam 1772 das Gebiet um die Stadt Schubin an Preußen. Es gehörte zunächst zu den Kreisen Bromberg und Kamin im Netzedistrikt, der seit 1775 zur Provinz Westpreußen gehörte.Durch den Frieden von Tilsit zwischen dem Frankreich Napoleons, Preußen und Russland kam das Gebiet zum neuerrichteten Herzogtum Warschau.Nach den Vereinbarungen des Wiener Kongresses erhielt das Königreich Preußen am 15. Mai 1815 den gesamten ehemaligen Netzedistrikt zurück. Die Gegend um Schubin kam zum Regierungsbezirk Bromberg der Provinz Posen.
Im Zuge einer Kreisreform im Regierungsbezirk Bromberg wurde zum 1. Januar 1818 aus Teilen der Kreise Bromberg, Inowrazlaw, Wirsitz und Wongrowitz der neue Kreis Schubin gebildet. Das Landratsamt war in der Stadt Schubin.

Als Teil der Provinz Posen wurde der Kreis Wongrowiec am 18. Januar 1871 gleichzeitig Teil des neu gegründeten Deutschen Reiches.

Am 27. Dezember 1918 begann in der Provinz Posen der Großpolnische Aufstand der polnischen Bevölkerungsmehrheit gegen die deutsche Herrschaft, und bis auf einen nördlichen schmalen Streifen entlang der Netze geriet das Kreisgebiet innerhalb weniger Tage unter polnische Kontrolle. Am 16. Februar 1919 beendete ein Waffenstillstand die polnisch-deutschen Kämpfe, und am 28. Juni 1919 trat die deutsche Regierung mit der Unterzeichnung des Versailler Vertrags den Kreis Schubin offiziell an das neu gegründete Polen ab. Deutschland und Polen schlossen am 25. November 1919 ein Abkommen über die Räumung und Übergabe der abzutretenden Gebiete ab, das am 10. Januar 1920 ratifiziert wurde. Die Räumung des unter deutscher Kontrolle verbliebenen Restgebietes entlang der Netze mit der Übergabe an Polen erfolgte zwischen dem 17. Januar und dem 4. Februar 1920.

Der Kreis Schubin war ein preußischer Landkreis, der zwischen 1818 und 1920 bestand.

Der Kreis Schubin gliederte sich in Stadtgemeinden, Landgemeinden und selbstständige Gutsbezirke. Er bestand am 1. Dezember 1905 aus fünf Stadtgemeinden (Bartschin, Exin, Labischin, Netzwalde und Schubin), 109 Landgemeinden und 70 Gutsbezirken. Die Zahl der Einwohner am 1. Dezember 1905 wird in Klammern angefügt.

Quelle:

  • Wikipedia Artikel Kreis Schubin (besucht am 30. November 2019)
  • nach oben
    Stadtgemeinden
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Bartschin (1.255) Bartschin Bartschin Bartschin
    Exin (3.367) Exin Exin Exin
    Labischin (2.181)
    1903/08: Namensänderung von
    Rynarschewo in Netzwalde
    Labischin Labischin Labischin
    Netzwalde (856) Netzwalde Netzwalde Netzwalde
    Schubin (3.114) Schubin Schubin Schubin
      nach oben  
    Landgemeinden
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Alexandrowo (159) Netzwalde Netzwalde Netzwalde
    Alt Lachowo (-) Schubin Schubin Schubin,
    Ldbz. I
    Am Kanal (123) Netzwalde Netzwalde Netzwalde
    Annadorf (251) Netzwalde Netzwalde Netzwalde
    Arnoldowo (161) Labischin Labischin Labischin,
    Ldbz. II
    Augustowo (139) Labischin Labischin Labischin,
    Ldbz. I
    Bärenbruch (176) Schubin Groß Samoklensk Thure
    Bergheim (195)
    03.11.1905: Namensänderung
    von Josephkowo
    in Bergheim
    Neukirchen Exin Neukirchen
    Birken (108) Nakel,
    Kreis Wirsitz
    Groß Samoklensk Thure
    Blumenthal (228) Schubin Schubin Schubin, Ldbz: I
    Breitenstein (131) Bartschin Schepanow,
    Kreis Mogilno
    Bartschin
    Buschkau (575) Hallkirch Hedwigshorst Hallkirch
    Dembogora Abbau (129) Exin Exin Exin,
    Landbez.
    Dembogora, Hauland (26) Exin Exin Exin,
    Landbez.
    Dobieszewo (76) Gollantsch,
    Kreis Wongrowitz
    Smoguletz,
    Kreis Wongrowitz
    Chwaliszewo
    Dobischau (237) Gollantsch,
    Kreis Wongrowitz
    Smoguletz,
    Kreis Wongrowitz
    Chwaliszewo
    Dombrowko (192) Bartschin Bartschin Bartschin
    Drogoslaw (135)
    07.12.1903: Namensänderung
    von Kobylarnia
    in Eichdorf
    Labischin Netzwalde Schubin,
    Ldbz. II
    Eichdorf (229) Hopfengarten,
    Landkreis Bromberg
    Labischin Labischin,
    Ldbz. I
    Eichenhain (261) Schubin Slupy Königsrode
    Elisewo (160) Exin Szaradowo Zalesie
    Fließhain (59) Schubin Netzwalde Schubin,
    Ldbz. II
    Friedberg (119) Schubin Groß Samoklensk Thure
    Friedenthal (84) Schubin Groß Samoklensk Thure
    Friedrichsdorf (212) Labischin Labischin Labischin,
    Ldbz. I
    Friedrichsgrün (237) Schubin Groß Samoklensk Schubin,
    Ldbz. II
    Gadka (61) Hallkirch Hedwigshorst Hallkirch
    Georgental (95)
    03.11.1905: Namensänderung
    von Woyciechowo in Georgental
    Schmiedeberg a./Netze Exin Neukirchen
    Gombin (92) Hallkirch Hedwigshorst Hallkirch
    Gromaden (623) Schmiedeberg a./Netze Smoguletz,
    Kreis Wongrowitz
    Gromaden
    Groß Beerenbruch (123) Labischin Netzwalde Schubin,
    Ldbz. II
    Groß Salzdorf (344) Schubin Szaradowo Zalesie
    Grünau (124) Hallkirch Hedwigshorst Hallkirch
    Grünhagen (425) Schubin Slupy Schubin,
    Ldbz. I
    Grünheim (149)
    18.07.1904: Namensänderung
    von Skorzewo in Grünheim
    Netzwalde Netzwalde Netzwalde
    Grünthal (282) Neukirchen Exin Neukirchen
    Gurkingen (295)
    08.07.1905: Umwandlung des
    Gutsbezirkes Gurki zagajne
    in die Gemeinde Gurkingen
    Lindenbrück,
    Kreis Znin
    Brzyskorzystew,
    Kreis Znin
    Königsrode
    Hallkirch (279)
    22.05.1905: Zusammenschluß der
    Gemeinde Jablowko und des
    Gutsbezirkes Jablowko zur
    Gemeinde Hallkirch
    Hallkirch Hedwigshorst Hallkirch
    Isabella (163) Labischin Netzwalde Schubin,
    Ldbz. II
    Jakturke (132) Schubin Netzwalde Schubin,
    Ldbz. II
    Jankowo (44)
    1903/08: Eingliederung von
    Jankowo in Kazmierzewo
    Exin Exin Exin,
    Landbez.
    Jezewo Hauland (239) Labischin Labischin Labischin,
    Ldbz. I
    Joachimsdorf (413) Bartschin Pakosch,
    Kreis Mogilno
    Bartschin
    Jungkerwerder (59) Hopfengarten,
    Landkreis Bromberg
    Labischin Labischin,
    Ldbz. I
    Kania (243) Labischin Labischin Bartschin
    Karlsfelde (14) Schubin Schubin Schubin,
    Ldbz. II
    Karolinowo (49) Exin Panigrodz,
    Kreis Wongrowitz
    Chwaliszewo
    Kazmierzewo (177) Exin Exin Gromaden
    Kirschdorf (45) Schubin Groß Samoklensk Thure
    Klein Salzdorf (203) Schubin Szaradowo Zalesie
    Klotyldowo (186) Hallkirch Labischin Hallkirch
    Knieja (131) Bartschin Bartschin Bartschin
    Königsrode (449)
    1903/08: Umwandlung des
    Gutsbezirkes Krolikowo in
    die Gemeinde Königsrode und
    Eingliederung des Gutsbezirkes
    Smarzykowo in Königsrode
    und Zinsdorf
    Zinsdorf Slupy Königsrode
    Koraczewko (75) Schubin Brzyskorzystew,
    Kreis Znin
    Königsrode
    Kornelino (128) Schubin Netzwalde Schubin,
    Ldbz. II
    Krolikowo (238) Schubin Slupy Königsrode
    Krotoschin (255) Bartschin Schepanowo,
    Kreis Mogilno
    Bartschin
    Lankowitz Abbau (110) Exin Exin Chwaliszewo
    Laskownica (208) Schmiedeberg a./Netze Smoguletz,
    Kreis Wongrowitz
    Gromaden
    Ludwikowo (569) Schmiedeberg a./Netze Smoguletz,
    Kreis Wongrowitz
    Gromaden
    Lustgarten (84) Labischin Netzwalde Schubin,
    Ldbz. II
    Mantlitz (934) Bartschin Liebensee,
    Kreis Hohensalza
    Bartschin
    Mantlitz Hauland (73) Labischin Liebensee,
    Kreis Hohensalza
    Bartschin
    Miaskowo (125) Exin Exin Chwaliszewo
    Michalinka (32) Neukirchen Exin Neukirchen
    Mieczkowo (727) Schmiedeberg a./Netze Smoguletz a./Netze Gromaden
    Mittendorf (380)
    1903/08: Namensänderung
    von Wladislawo in Mittendorf
    Netzwalde Netzwalde Netzwalde
    Mlodocin (55) Bartschin Gora,
    Kreis Znin
    Labischin,
    Ldbz. II
    Mycielewo (66) Exin Exin Zalesie
    Netzheim (100)
    18.01.1904: Namensänderung
    von Walownica in Netzheim
    Hopfengarten,
    Landkreis Bromberg
    Labischin Labischin,
    Ldbz. I
    Neu Dombie (337) Labischin Labischin Labischin,
    Ldbz. I
    Neudorf (325) Schmiedeberg a./Netze Smoguletz,
    Kreis Wongrowitz
    Gromaden
    Neukirchen (1.273) Neukirchen Exin Neukirchen
    Neu Smolno (109) Hopfengarten,
    Landkreis Bromberg
    Labischin Labischin,
    Ldbz. I
    Neuwelt (98) Schubin Schubin Schubin,
    Ldbz. I
    Obielewo (208) Hallkirch Gora,
    Kreis Znin
    Labischin,
    Ldbz. II
    Oburznia (105) Labischin Labischin Labischin,
    Ldbz. II
    Olempino (83) Hopfengarten,
    Landkreis Bromberg
    Labischin Labischin,
    Ldbz. I
    Oleszno Abbau (18) Gollantsch,
    Kreis Wongrowitz
    Gollantsch,
    Kreis Wongrowitz
    Chwaliszewo
    Ostatkowo (40) Hallkirch Hedwigshorst Hallkirch
    Ostatkowo Riege (136) Hallkirch Hedwigshorst Hallkirch
    Palmierowo (210) Exin Exin Exin,
    Landbez.
    Paulina (210) Neukirchen Exin Neukirchen
    Paulstal (225)
    03.11.1905: Namensänderung
    von Pietrowo in Paulstal
    Schmiedeberg a./Netze Exin Gromaden
    Polentowo (21) Bartschin Liebensee,
    Kreis Hohensalza
    Bartschin
    Purke (206) Bartschin Bartschin Bartschin
    Rensdorf (157) Schubin Netzwalde Schubin,
    Ldbz. II
    Rostau (163)
    21.04.1905: Namensänderung
    von Rostrzembowo in Rostau
    Exin Exin Exin,
    Landbez.
    Ruden (254)
    1903/08: Eingliederung von
    Florentowo in Ruden
    Netzwalde Netzwalde Netzwalde
    Rzemieniewice (133) Exin Exin Zalesie
    Salesche (335)
    08.10.1901: Zusammenschluß
    der Gemeinden Armheide,
    Wilkowo und des
    Gutsbezirkes Zalesie bei Bartschin
    zu Salesche
    Bartschin Pakosch,
    Kreis Mogilno
    Bartschin
    Schmiedeberg a./Netze (352)
    07.03.1904: Namensänderung
    von Kowalewko in
    Schmiedeberg (Netze)
    Schmiedeberg a./Netze Exin Gromaden
    Schönmädel (133) Schubin Schubin Schubin,
    Ldbz. I
    Schottland (210) Netzwalde Netzwalde Netzwalde
    Slupowo Abbau (70) Exin Smoguletz,
    Kreis Wongrowitz
    Chwaliszewo
    Smogulsdorf Abbau (238) Schmiedeberg a./Netze Smoguletz,
    Kreis Wongrowitz
    Gromaden
    Szaradowo (213) Schubin Szaradowo Zalesie
    Veronika (299) Schmiedeberg a./Netze Exin Neukirchen
    Welldorf (110)
    1903/08: Namensänderung
    von Piardowo in Welldorf
    Hallkirch Slupy Hallkirch
    Wolwaqrk (421) Schubin Schubin Schubin,
    Ldbz. I
    Wonsosch (488)
    25.06.1901: Namensänderung
    von Wonsosz in Wonsosch
    Schubin Slupy Schubin,
    Ldbz. I
    Wunschheim (175) Nakel,
    Kreis Wirsitz
    Groß Samoklensk Thure
    Zablocie (52) Exin Exin Exin,
    Landbez.
    Zalachowo (36) Labischin Hedwigshorst Labischin,
    Ldbz. II
    Zendowo (253) Hallkirch Hedwigshorst Hallkirch
    Ziegelei (95) Schubin Groß Samoklensk Thure
    Zinsdorf (292)
    1903/08: Namensänderung von
    Cienszkowo in Zinsdorf
    und Eingliederung des
    Gutsbezirkes Cienzskowo
    sowie des Gutsbezirkes
    Smarzykowo in Königsrode
    und Zinsdorf
    Zinsdorf Slupy Königsrode
    Zlotowo (61) Bartschin Bartschin Bartschin
    Zweidorf (103) Schubin Netzwalde Schubin,
    Ldbz. II
      nach oben  
    Gutsbezirke
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Bartschin (399) Bartschin Bartschin Bartschin
    Bialoblott (98) Bartschin Schepanowo,
    Kreis Mogilno
    Bartschin
    Bielawy (140) Pakosch,
    Kreis Mogilno
    Schepanowo,
    Kreis Mogilno
    Bartschin
    Bonk (44) Exin Exin Exin,
    Landbez.
    Chobielin (111) Nakel,
    Kreis Wirsitz
    Groß Samoklensk Thure
    Chobielin Mühle Nakel,
    Kreis Wirsitz
    Groß Samoklensk Thure
    Chraplewo (212) Lindenbrück,
    Kreis Znin
    Slupy Königsrode
    Chwaliszewo (119) Exin Smoguletz,
    Kreis Wongrowitz
    Chwaliszewo
    Dembogora (171) Exin Exin Exin,
    Landbez.
    Dobieszewko (162) Gollantsch,
    Kreis Wongrowitz
    Choyna,
    Kreis Wongrowitz
    Chwaliszewo
    Elisenhof (104) Lindenbrück,
    Kreis Znin
    Exin Exin,
    Landbez.
    Gombin (67) Hallkirch Hedwigshorst Hallkirch
    Gorki dombskie (179)
    1903/08: Namensänderung des
    Gutsbezirkes Gurki dombskie
    in Gutsbezirk Gorki dombskie
    Lindenbrück,
    Kreis Znin
    Brzyskorzystew,
    Kreis Znin
    Königsrode
    Grocholin (410) Exin Exin Exin,
    Landbez.
    Groß Samoklensk (309) Schubin Groß Samoklensk Thure
    Groß Smerzyn (143) Hallkirch Hedwigshorst Labischin,
    Ldbz. II
    Groß Suchorenz (209) Exin Szaradowo Zalesie
    Grüntal, Forstgutsbezirk (-)
    1903/08: Namensänderung von
    Forstgutsbezirk Suchorenz
    in Forstgutsbezirk Grüntal
    Neukirchen Szaradowo Neukirchen
    Hausdorf (712) Pakosch,
    Kreis Mogilno
    Pakosch,
    Kreis Mogilno
    Bartschin
    Hedwigshorst (176) Hallkirch Hedwigshorst Hallkirch
    Helmstorf (45) Exin Exin Exin,
    Landbez.
    Hertzberg (129) Exin Exin Exin,
    Landbez.
    Iwno (423)
    1908: Umwandlung des
    Gutsbezirkes Iwno in
    die Gemeinde Iwno
    Exin Exin Chwaliszewo
    Jaruschin (105)
    1908/10: Neubildung des
    Gutsbezirkes Sobiech
    aus Teilen des
    Gutsbezirkes Jaruschin
    Nakel,
    Kreis Wirsitz
    Groß Samoklensk Thure
    Jezewo (188) Labischin Labischin Labischin,
    Ldbz. I
    Klein Suchorenz (94)
    07.10.1910: Umwandlung des
    Gutsbezirkes Klein Suchorenz
    in die Gemeinde Schmalbach
    Exin Szaradowo Zalesie
    Kowalewko (259) Neukirchen Exin Neukirchen
    Krotoschin (599) Bartschin Schepanowo,
    Kreis Mogilno
    Bartschin
    Krzepiszyn (46) Exin Exin Exin,
    Landbez.
    Labischin (634) Labischin Labischin Labischin,
    Ldbz. II
    Lachowo (235) Schubin Schubin Schubin,
    Ldbz. I
    Lankowitz (154)
    1908/10: Umwandlung des
    Gutsbezirkes Lankowitz in
    die Gemeinde Lankowitz
    Exin Exin Exin,
    Landbez.
    Louisenheim (251)
    1903/08: Eingliederung
    von Glemboczek in den
    Gutsbezirk Louisenheim
    Netzwalde Groß Samoklensk Netzwalde
    Lubostron (335) Labischin Labischin Labischin,
    Ldbz. II
    Malitz (143)
    1908/10: Umwandlung des
    Gutsbezirkes Malitz in
    die Gemeinde Malitz
    Exin Exin Exin,
    Landbez.
    Mamlitz (67) Bartschin Liebensee,
    Kreis Hohensalza
    Bartschin
    Mlodocin (96) Bartschin Gora,
    Kreis Znin
    Labischin,
    Ldbz. II
    Ojrzanowo (798) Labischin Labischin Labischin,
    Ldbz. II
    Oporowo (178) Labischin Labischin Labischin,
    Ldbz. II
    Pinsk (326) Schubin Schubin Schubin,
    Ldbz. I
    Pszczolczyn (129) Labischin Netzwalde Labischin,
    Ldbz. II
    Rensdorf (117) Schubin Netzwalde Schubin,
    Ldbz. II
    Retkowo (192) Schubin Brzyskorzystew,
    Kreis Znin
    Königsrode
    Riesenburg (175) Gollantsch,
    Kreis Wongrowitz
    Panigrodz,
    Kreis Wongrowitz
    Chwaliszewo
    Rospentek (167) Exin Panigrodz,
    Kreis Wongrowitz
    Chwaliszewo
    Schepitz (253) Exin Exin Exin,
    Landbez.
    Schubin Forst (27)
    1901/02: Namensänderung des
    Gutsbezirkes Oberförsterei-Anteil
    Stefanswalde in
    Forstgutsbezirk Schubin
    Schubin Schubin Schubin,
    Ldbz. II
    Schubin Schloß (216) Schubin Schubin Schubin,
    Ldbz. II
    Schubinsdorf (213) Schubin Schubin Schubin,
    Ldbz. I
    Siernik (156) Exin Exin Chwaliszewo
    Slupowo (165) Exin Smoguletz,
    Kreis Wongrowitz
    Chwaliszewo
    Slupy (276) Schubin Slupy Königsrode
    Smogorzewo (116) Labischin Labischin Labischin,
    Ldbz. II
    Smogulsdorf (236) Schmiedeberg a./Netze Smoguletz,
    Wongrowitz
    Chwaliszewo
    Sobiejuchy (246) Znin,
    Kreis Znin
    Brzyskorzystew,
    Kreis Znin
    Königsrode
    Thure (293) Schubin Groß Samoklensk Thure
    Tupadly (110) Exin Exin Exin,
    Landbez.
    Turzyn (216) Exin Exin Königsrode
    Ujazd (32) Exin Exin Exin,
    Landbez.
    Viktoriathal (61) Schmiedeberg a./Netze Exin Neukirchen
    Wieszki (177) Nakel,
    Kreis Wirsitz
    Groß Samoklensk Thure
    Wilkowo (80) Bartschin Pakosch,
    Kreis Mogilno
    Bartschin
    Wolitz (289)
    1903/08: Umwandlung des
    Gutsbezirkes Wolitz in
    die Gemeinde Wolitz
    Bartschin Schepanowo,
    Kreis Mogilno
    Bartschin
    Wrzosy (81) Schubin Slupy Königsrode
    Zalachowo (117) Labischin Hedwigshorst Labischin,
    Ldbz. II
    Zalesie (376)
    1903/08: Namensänderung des
    Gutsbezirkes Zalesie bei Exin
    in Gutsbezirk Zalesie
    Exin Szaradowo Zalesie
    Zamosch (69) Netzwalde Netzwalde Netzwalde
    Zdziersk (47) Labischin Labischin Labischin,
    Ldbz. II
    Zlotowo (221) Bartschin Bartschin Bartschin
    Zurawia (210) Exin Exin Exin,
    Landbez.
       

    Quellen:
    Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 Königreich Preußen/Provinz Posen/Regierungsbezirk Bromberg/Landkreis Schubin (besucht am 30. November 2019)
    Gemeindelexikon für das Königreich Preußen – Auf Grund der Materialien der Volkszählung vom 1. Dezember 1905 und anderer amtlicher Quellen; Heft V. Provinz Posen, Berlin 1908, S. 170-177. Digitalisat in Wielkopolska Biblioteka Cyfrowa (Digitale Bibliothek der Region Wielkopolska; besucht am 30. November 2019)

    nach oben

    Kreisseite Schubin – Stand 01.12.1871
    Kreisseite Schubin – Stand 01.12.1885
    Posen – Stadt- und Landkreise – Stand 01.12.1905