Kreis Nimptsch

Nach der Neuorganisation der Kreisgliederung im preußischen Staat nach dem Wiener Kongress trat mit der Neugliederung der Regierungsbezirke zum 1. Mai 1816 der Kreis Nimptsch in der Provinz Schlesien vom Regierungsbezirk Breslau zum neuen Regierungsbezirk Reichenbach. Das Landratsamt war in der Stadt Nimptsch. Nach Auflösung des Regierungsbezirks Reichenbach wurde der Kreis Nimptsch am 1. Mai 1820 dem Regierungsbezirk Breslau zugeteilt.
Seit dem 1. Juli 1867 gehörte der Kreis zum Norddeutschen Bund und ab 1. Januar 1871 zum Deutschen Reich.
Zum 30. September 1929 fand im Kreis Nimptsch entsprechend der Entwicklung im übrigen Freistaat Preußen eine Gebietsreform statt, bei der alle bisher selbstständigen Gutsbezirke aufgelöst und benachbarten Landgemeinden zugeteilt wurden. Zum 1. Oktober 1932 wurden der Kreis Nimptsch aufgelöst.
Im Frühjahr 1945 wurde das alte Kreisgebiet durch die Rote Armee besetzt und danach ein Teil Polens.

Der Kreis Nimptsch war von 1816 bis 1932 ein Landkreis im Regierungsbezirk Breslau in Schlesien.

Quelle:

  • Wikipedia Artikel Landkreis Nimptsch (besucht am 01. März 2015)
  •  

    Der Kreis Nimptsch gliederte sich im Jahr 1885 in die Stadtgemeinden, die Landgemeinden und selbstständige Gutsbezirke. Er bestand am 1. Dezember 1885 aus einer Stadtgemeinde (Nimptsch), 68 Landgemeinden und 74 Gutsbezirken. Die Zahl der Einwohner am 1. Dezember 1885 wird in Klammern angefügt.

    Stadtgemeinden
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Nimptsch (2.229) Nimptsch Nimptsch Nimptsch
    nach oben
    Landgemeinden
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Bischkowitz (100) Jordansmühl Groß Tinz Stein
    Dankwitz (167) Jordansmühl Groß Tinz Jordansmühl
    Dürr Brockuth (103) Siegroth Nimptsch Ruschkowitz
    Dürr Hartau (152) Jordansmühl Groß Tinz Manze
    Gaumitz (171) Nimptsch Nimptsch Nimptsch
    Gleinitz (287) Jordansmühl Groß Tinz Karlsdorf
    Glosenau (110) Grünhartau Markt Bohrau Manze
    Gollschau (354) Prauß Prauß Prauß
    Gorkau (240) Prauß Prauß Prauß
    Grögersdorf (291) Karzen Rothschloß Rothschloß
    Groß Jeseritz (285) Jordansmühl Rothschloß Jordansmühl
    Groß Kniegnitz (1.171) Groß Kniegnitz Rothschloß Groß Kniegnitz
    Groß Tinz (716) Markt Bohrau Groß Tinz Groß Tinz
    Groß Wilkau (605) Groß Wilkau Nimptsch Quanzendorf
    Grün Hartau (492) Grünhartau Deutsch Lauden Grün Hartau
    Grunau (36) Rogau Rogau Rankau
    Heidersdorf (1.903) Heidersdorf Heidersdorf Heidersdorf
    Jäschwitz (202) Rankau Groß Tinz Stein
    Jakobsdorf (88) Siegroth Alt Heinrichau Ruschkowitz
    Jordansmühl (716) Jordansmühl Groß Tinz Jordansmühl
    Kaltenhaus (115) Jordansmühl Groß Tinz Manze
    Kanigen (52) Jordansmühl Gleinitz Karlsdorf
    Karlsdorf (32)
    1903/08: Zusammenschluß der
    Gemeinden Karlsdorf
    und Weinberg sowie des
    Gutsbezirkes Weinberg zur
    Gemeinde Karlsdorf-Weinberg
    Langenöls Schlaupitz Karlsdorf
    Karschau (611) Karschau Rothschloß Karschau
    Karzen (742) Karzen Rothschloß Rothschloß
    Kittelau (Kittelau) (155) Nimptsch Nimptsch Quanzendorf
    Klein Ellguth (143) Ober Dirsdorf Nimptsch Kunsdorf.
    Klein Jeseritz (346) Karzen Rothschloß Rothschloß
    Klein Johnsdorf (103) Prauß Prauß Prauß
    Klein Kniegnitz (474) Klein Kniegnitz Schlaupitz Schwentnig
    Klein Tinz (414) Markt Bohrau Groß Tinz Groß Tinz
    Kosemitz (175) Ober Dirsdorf Nimptsch Kunsdorf
    Kuhnau (163) Naselwitz Naselwitz Rankau
    Kunsdorf (259) Ober Dirsdorf Nimptsch Kunsdorf
    Kurtwitz (265) Karzen Rothschloß Rothschloß
    Langenöls (1.131) Langenöls Heidersdorf Langenöls
    Leipitz (48) Prauß Danchwitz Stachau
    Mallschau (68) Prauß Prauß Prauß
    Manze (107) Grünhartau Markt Bohrau Manze
    Mlietsch (140) Jordansmühl Rothschloß Jordansmühl
    Naselwitz (546) Naselwitz Naselwitz Rankau
    Naß Brockuth (116) Karzen Rothschloß Rothschloß
    Neudorf (217) Ober Dirsdorf Nimptsch Kunsdorf
    Nieder Dirsdorf (291) Ober Dirsdorf Nimptsch Kunsdorf
    Ober Dirsdorf (399) Ober Dirsdorf Nimptsch Kunsdorf
    Ober Johnsdorf (95) Jordansmühl Gleinitz Karlsdorf
    Ober Panthenau (86) Ober Panthenau Lauterbach Quanzendorf
    Pangel
    = Altstadt Nimptsch (319)
    Nimptsch Nimptsch Nimptsch
    Petersdorf (157) Langenöls Schlaupitz Karlsdorf
    Petrikau (43) Nimptsch Nimptsch Nimptsch
    Plottnitz (66) Siegroth Nimptsch Ruschkowitz
    Poppelwitz (96) Jordansmühl Groß Tinz Jordansmühl
    Poseritz (138) Rudelsdorf Rothschloß Wättrisch
    Prauß (504) Prauß Prauß Prauß
    Pristram (231) Ober Panthenau Heidersdorf Quanzendorf
    Prschiedrowitz (162) Klein Kniegnitz Naselwitz Schwentnig
    Quanzendorf (154) Groß Wilkau Nimptsch Quanzendorf
    Ranchwitz (94) Prauß Prauß Prauß
    Rankau (581) Rankau Wirrwitz Rankau
    Reichau (168) Reichau Deutsch Lauden Stachau
    Reisau (123) Grün Hartau Danchwitz Manze
    Roßwitz (142) Groß Hartau Groß Tinz Manze
    Roth Neudorf (86) Reichau Prauß Stachau
    Rothschloß (154) Karzen Rothschloß Rothschloß
    Rudelsdorf (318) Rudelsdorf Rothschloß Wättrisch
    Ruschkowitz (43) Siegroth Nimptsch Ruschkowitz
    Sadewitz (92) Prauß Danchwitz Stachau
    Schmitzdorf (126) Prauß Prauß Prauß
    Schwentnig (257) Klein Kniegnitz Naselwitz Schwentnig
    Senitz (661) Senitz Rothschloß Senitz
    Siegroth (242) Siegroth Nimptsch Ruschkowitz
    Silbitz (182) Prauß Nimptsch Prauß
    Stachau (149) Prauß Danchwitz Stachau
    Stein (303) Rankau Groß Tinz Stein
    Strachau bei Nimptsch (134) Siegroth Nimptsch Prauß
    Strachau bei Zobten (59) Rankau Naselwitz Rankau
    Thowitz (124) Klein Kniegnitz Gleinitz Karlsdorf
    Tiefensee (186) Karzen Rothschloß Rothschloß
    Trebnig (183) Rudelsdorf Rothschloß Wättrisch
    Vogelsang (195) Nimptsch Nimptsch Nimptsch
    Wättrisch (172) Ober Panthenau Rothschloß Wättrisch
    Weinberg (96)
    1903/08: Zusammenschluß der
    Gemeinden Karlsdorf
    und Weinberg sowie des
    Gutsbezirkes Weinberg zur
    Gemeinde Karlsdorf-Weinberg
    Klein Kniegnitz Schlaupitz Karlsdorf
    Wilschkowitz (554) Naselwitz Naselwitz Wilschkowitz
    Woislowitz (61) Nimptsch Nimptsch Nimptsch
    Wonnwitz (59) Siegroth Nimptsch Ruschkowitz
    Zülzendorf (345) Zülzendorf Protzan Zülzendorf
    nach oben
    Gutsbezirke
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Bischkowitz (19) Jordansmühl Groß Tinz Stein
    Dankwitz (86) Jordansmühl Groß Tinz Jordansmühl
    Dürr Brockuth (59) Siegroth Nimptsch Ruschkowitz
    Dürr Hartau (87) Jordansmühl Groß Tinz Manze
    Gaumitz (63) Nimptsch Nimptsch Nimptsch
    Glosenau (56) Grün Hartau Markt Bohrau Manze
    Gollschau (66) Prauß Prauß Prauß
    Gorkau (141) Prauß Prauß Prauß
    Grögersdorf (85) Karzen Rothschloß Rothschloß
    Groß Tinz (147) Markt Bohrau Groß Tinz Groß Tinz
    Groß Wilkau (142) Groß Wilkau Nimptsch Quanzendorf
    Grün Hartau (89) Grün Hartau Deutsch Lauden Grün Hartau
    Grunau (57) Rogau Rogau Rankau
    Heidersdorf (78) Heidersdorf Heidersdorf Heidersdorf
    Jakobsdorf (73) Siegroth Alt Heinrichau Ruschkowitz
    Jordansmühl (171) Jordansmühl Groß Tinz Jordansmühl
    Karlsdorf (115) Langenöls Schlaupitz Karlsdorf
    Karschau (188) Karschau Rothschloß Karschau
    Kittelau (Kittlau) (119) Nimptsch Nimptsch Quanzendorf
    Klein Ellguth (40) Ober Dirsdorf Nimptsch Kunsdorf
    Klein Jeseritz (260) Karzen Rothschloß Rothschloß
    Klein Johnsdorf (72) Prauß Prauß Prauß
    Klein Kniegnitz (46) Klein Kniegnitz Schlaupitz Schwentnig
    Klein Tinz ()
    1903/08: Eingliederung des
    Gutsbezirkes Klein Tinz
    in die Gemeinde Klein Tinz
    Markt Bohrau Groß Tinz Groß Tinz
    Kosemitz (68) Ober Dirsdorf Nimptsch Kunsdorf
    Kuhnau (106) Naselwitz Naselwitz Rankau
    Kunsdorf (57) Ober Dirsdorf Nimptsch Kunsdorf
    Kurtwitz (274) Karzen Rothschloß Rothschloß
    Leipitz (70) Prauß Danchwitz Stachau
    Mallschau (58) Prauß Prauß Prauß
    Manze (96) Grün Hartau Markt Bohrau Manze
    Naselwitz (107) Naselwitz Naselwitz Rankau
    Neudorf (68) Ober Dirsdorf Nimptsch Kunsdorf
    Nieder Dirsdorf (65) Ober Dirsdorf Nimptsch Kunsdorf
    Ober Dirsdorf (96) Ober Dirsdorf Nimptsch Kunsdorf
    Ober Johnsdorf (63) Jordansmühl Gleinitz Karlsdorf
    Ober Panthenau (35) Ober Panthenau Lauterbach Quanzendorf
    Pangel (39) Nimptsch Nimptsch Nimptsch
    Petersdorf (75) Langenöls Schlaupitz Karlsdorf
    Petrikau (91) Nimptsch Nimptsch Nimptsch
    Plottnitz (39) Siegroth Nimptsch Ruschkowitz
    Poseritz (114) Rudelsdorf Rothschloß Wättrisch
    Prauß (155) Prauß Prauß Prauß
    Pristram (72) Ober Panthenau Heidersdorf Quanzendorf
    Prschiedrowitz (101) Klein Kniegnitz Naselwitz Schwentnig
    Quanzendorf (31) Groß Wilkau Nimptsch Quanzendorf
    Ranchwitz (36) Prauß Prauß Prauß
    Rankau (169) Rankau Wirrwitz Rankau
    Reichau (131) Reichau Deutsch Lauden Stachau
    Reisau (62) Grün Hartau Danchwitz Manze
    Roßwitz (53) Grün Hartau Groß Tinz Manze
    Roth Neudorf (107) Reichau Prauß Stachau
    Rothschloß (72) Karzen Rothschloß Rothschloß
    Rudelsdorf (184) Rudelsdorf Rothschloß Wättrisch
    Ruschkowitz (65) Siegroth Nimptsch Ruschkowitz
    Sadewitz (19) Prauß Danchwitz Stachau
    Schmitzdorf (51) Prauß Prauß Prauß
    Schwentnig (114) Klein Kniegnitz Naselwitz Schwentnig
    Siegroth (52) Siegroth Nimptsch Ruschkowitz
    Silbitz (66) Prauß Nimptsch Prauß
    Stachau (61) Prauß Danchwitz Stachau
    Stein (76) Rankau Groß Tinz Stein
    Strachau bei Nimptsch (42) Siegroth Nimptsch Prauß
    Strachau bei Zobten (99) Rankau Naselwitz Rankau
    Teichvorwerk (76) Rudelsdorf Rothschloß Rothschloß
    Tiefensee (83) Karzen Rothschloß Rothschloß
    Trebnig (76) Rudelsdorf Rothschloß Wättrisch
    Vogelsang (45) Nimptsch Nimptsch Nimptsch
    Wättrisch (76) Rudelsdorf Rothschloß Wättrisch
    Weinberg ()
    1903/08: Zusammenschluß der
    Gemeinden Karlsdorf
    und Weinberg sowie des
    Gutsbezirkes Weinberg zur
    Gemeinde Karlsdorf-Weinberg
    Klein Kniegnitz Schlaupitz Karlsdorf
    Woislowitz (82) Nimptsch Nimptsch Nimptsch
    Wonnwitz (53) Siegroth Nimptsch Ruschkowitz
    Zobten,
    Oberförstereiantheil (5)
    Nimptsch Nimptsch Nimptsch
    Zülzendorf (92) Zülzendorf Protzan Zülzendorf
       

    Quellen:
    Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 Königreich Preußen/Provinz Schlesien/Regierungsbezirk Breslau/Landkreis Nimptsch (besucht am 01. März 2015)
    Gemeindelexikon für das Königreich Preußen – Auf Grund der Materialien der Volkszählung vom 1. Dezember 1885 und anderer amtlicher Quellen; VI. Provinz Schlesien; Berlin 1887, S. 128-135. Digitalisat in Opolska Biblioteka Cyfrowa (Digitale Bibliothek der Region Oppeln; besucht am 01. März 2015))

      nach oben

    Schlesien Stadt- und Landkreise