Kreis Bunzlau

Der Kreis Bunzlau wurde zum 1. Mai 1816 im Zuge der Neuorganisation der Kreisgliederung im preußischen Staat nach dem Wiener Kongress gebildet. Er gehörte zum drei Jahre zuvor gebildeten Regierungsbezirk Liegnitz der Provinz Schlesien. Am 1. Juni 1816 trat die früher sächsische, jetzt preußische Oberlausitz vom Regierungsbezirk Merseburg zum Regierungsbezirk Liegnitz. Aus ihr wurde vom Bezirk Lauban die „Von den Graf Solmsschen Erben besessene Herrschaft Wehrau‟ mit den zu ebendieser Erbmasse gehörigen Gütern Altenhan, Binitz, Ganz Siegersdorf, Heide Gersdorf, Neudorf, Neu Gersdorf, Ober- und Nieder Waldau samt Eichert, Tzschirna und das Kgl. Domänengut Ullersdorf in den Kreis Bunzlau eingegliedert. Die endgültige Abgrenzung des Kreisgebietes erfolgte am 1. Januar 1820 durch folgende Änderungen der Kreisgrenze.
Seit dem 1. Juli 1867 gehörte der Kreis zum Norddeutschen Bund und ab 1. Januar 1871 zum Deutschen Reich.
Zum 30. September 1929 fand im Kreis Bunzlau entsprechend der Entwicklung im übrigen Preußen eine Gebietsreform statt, bei der alle bisher selbstständigen Gutsbezirke aufgelöst und benachbarten Landgemeinden zugeteilt wurden. Zum 1. Januar 1939 führte der Kreis Bunzlau entsprechend der jetzt reichseinheitlichen Regelung die Bezeichnung Landkreis.
Im Frühjahr 1945 wurde das ehemalige Kreisgebiet durch die Rote Armee besetzt, zunächst unter polnische Verwaltung gestellt. Heute gehört das Gebiet zum Powiat Bolesławiecki in der Woiwodschaft Niederschlesien in Polen.

Der Landkreis Bunzlau war von 1816 bis 1945 ein Landkreis im Regierungsbezirk Liegnitz in Schlesien. Er umfasste am 1. Januar 1945 die Städte Bunzlau und Naumburg a. Queis, 70 weitere Gemeinden sowie zwei Gutsbezirke (Forsten).

Quelle:

  • Wikipedia Artikel Landkreis Bunzlau (besucht am 29. Januar 2016)
  •  

    Der Kreis Bunzlau gliederte sich im Jahr 1885 in die Stadtgemeinden, die Landgemeinden und selbstständige Gutsbezirke. Er bestand am 1. Dezember 1885 aus zwei Stadtgemeinden (Bunzlau und Naumburg a. Queis), 87 Landgemeinden und 47 Gutsbezirken. Die Zahl der Einwohner am 1. Dezember 1885 wird in Klammern angefügt.

    Stadtgemeinden
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Bunzlau (11.562) Bunzlau
    Dillendorf
    Lichtenwaldau
    Rückenwaldau
    Thommendorf
    Bunzlau
    Dillendorf
    Birkenbrück
    Nieder Schönfeld
    Bunzlau
    Naumburg
    a. Queis (2133))
    Naumburg
    a. Queis
    Naumburg
    a. Queis
    Naumburg
    a. Queis
    nach oben
    Landgemeinden
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Alt Jäschwitz (525) Alt Jäschwitz Alt Warthau Alt Jäschwitz
    Alt Öls (342) Alt Öls Nieder Schönfeld Kittlitztreben
    Alt Warthau (820) Alt Warthau Alt Warthau Warthau
    Aschitzau (428) Thommendorf Birkenbrück Thommendorf
    Aslau (783) Aslau Ober Thomaswaldau Aslau
    Baudendorf (94) Alt Öls Nieder Leschen Kittlitztreben
    Birkenbrück (571) Ottendorf Birkenbrück Birkenbrück
    Borgsdorf (347) Schöndorf Birkenbrück Lorenzdorf
    Buchwald (153) Alt Öls Nieder Leschen Strans
    Burglehn (486)
    5.5.1908: Eingliederung
    von Burglehn
    in Bunzlau
    Bunzlau Bunzlau Tillendorf
    Dobrau (214) Tillendorf Bunzlau Tillendorf
    Eckersdorf (262) Bunzlau Bunzlau Rothlach
    Eichberg (258) Nieder Schönfeld Nieder Schönfeld Eichberg
    Gersdorf
    a. Queis (1.436)
    Gersdorf
    a. Queis
    Naumburg
    a. Queis
    Gersdorf
    a. Queis
    Gießmannsdorf (1.615) Gießmannsdorf Naumburg
    a. Queis
    Gießmannsdorf
    Gnadenberg (453) Gnadenberg Bunzlau Gnadenberg
    Gremsdorf (573) Altenlahm Haynau Greulich
    Greulich (940) Aslau Ober
    Thomaswaldau
    Greulich
    Groß Gollnisch (247) Nieder Schönfeld Nieder Schönfeld Eichberg
    Groß Krauschen (435) Bunzlau Bunzlau Gnadenberg
    Groß Vorwerk (35) Ober Groß
    Hartmannsdorf
    Ober Groß
    Hartmannsdorf
    Groß Hartmannsdorf
    Günter (5) Ober Groß
    Hartmannsdorf
    Ober Groß
    Hartmannsdorf
    Groß Hartmannsdorf
    Güntersdorf (651) Waldau Güntersdorf Güntersdorf
    Heiligensee (234) Tiefenfurth Birkenbrück Tiefenfurth
    Hermannsdorf (323) Siegersdorf Birkenbrück Birkenbrück
    Herzogswaldau (1.098)) Naumburg
    a. Queis
    Naumburg
    a. Queis
    Naumburg
    a. Queis
    Hinterheide (255) Rückenwaldau Haynau Modlau
    Kirsch (32) Ober Groß
    Hartmannsdorf
    Ober Groß
    Hartmannsdorf
    Groß Hartmannsdorf
    Kittlitztreben (527) Alt Öls Nieder Schönfeld Kittlitztreben
    Klein Gollnisch (91) Nieder Schönfeld Nieder Schönfeld Eichberg
    Klein Krauschen (290) Bunzlau Bunzlau Gnadenberg
    Klitschdorf (297) Thommendorf Birkenbrück Klitschdorf
    Königswalde (51) Naumburg
    a. Queis
    Naumburg
    a. Queis
    Naumburg
    a. Queis
    Kosel (145) Alt Öls Nieder Leschen Strans
    Kroischwitz (384) Ottendorf Bunzlau Kroischwitz
    Kromnitz (281) Tillendorf Bunzlau Eichberg
    Lichtenwaldau (829) Lichtenwaldau Nieder Schönfeld Lichtenwaldau
    Liebichau (385) Ober Thomaswaldau Ober Thomaswaldau Mittlau
    Linden (153) Lichtenwaldau Nieder Schönfeld Lichtenwaldau
    Looswitz (409) Bunzlau Bunzlau Looswitz
    Lorenzdorf (939) Schöndorf Birkenbrück Lorenzdorf
    Martinwaldau (558) Ober Thomaswaldau Ober Thomaswaldau Thomaswaldau
    Modlau (697) Altenlohm Haynau Modlau
    Mühlbock (526) Tiefenfurth Birkenbrück Tiefenfurth
    Neuen (296) Ottendorf Naumburg a. Queis Ottendorf
    Neuhammer (436) Rückenwaldau Haynau Modlau
    Neuhammer ()
    Enklave zur Gemeinde Armadebrunn
    Kreis Sprottau, gehörig
    Modlau
    Neu Jäschwitz (260) Bunzlau Bunzlau Kroischwitz
    Neundorf (454) Nieder Schönfeld Nieder Schönfeld Schönfeld
    Neu Öls (97) Alt Öls Nieder Schönfeld Kittlitztreben
    Neu Warthau (181) Alt Warthau Alt Warthau Warthau
    Nieder Groß Hartmannsdorf (613) Ober Groß Hartmannsdorf Ober Groß Hartmannsdorf Groß Hartmannsdorf
    Nieder Mittlau (98) Ober Thomaswaldau Ober Thomaswaldau Mittlau
    Nieder Schönfeld (700) Nieder Schönfeld Nieder Schönfeld Schönfeld
    Nieder Thomaswaldau (559) Ober Thomaswaldau Ober Thomaswaldau Thomaswaldau
    Nieschwitz (259) Alt Warthau Alt Warthau Warthau
    Ober Groß Hartmannsdorf (976) Ober Groß Hartmannsdorf Ober Groß Hartmannsdorf Groß Hartmannsdorf
    Ober Mittlau (372) Alt Warthau Alt Warthau Mittlau
    Ober Schönfeld (525) Nieder Schönfeld Nieder Schönfeld Schönfeld
    Ober Thomaswaldau (727) Ober Thomaswaldau Ober Thomaswaldau Thomaswaldau
    Ottendorf (1.046) Ottendorf Naumburg a. Queis Ottendorf
    Paritz (695) Naumburg a. Queis Naumburg a. Queis Naumburg a. Queis
    Possen (307) Ottendorf Naumburg a. Queis Ottendorf
    Prinzdorf (282) Schöndorf Birkenbrück Lorenzdorf
    Rosenthal (534) Aslau Ober Thomaswaldau Aslau
    Rothlach (283) Bunzlau Bunzlau Rothlach
    Rückenwaldau (541) Rückenwaldau Nieder Schönfeld Modlau
    Schnellenfurth (159) Tiefenfurth Birkenbrück Tiefenfurth
    Schöndorf (324) Schöndorf Birkenbrück Lorenzdorf
    Schwiebendorf (102) Ober Thomaswaldau Ober Thomaswaldau Thomaswaldau
    Seifersdorf (868) Seifersdorf Seifersdorf Seifersdorf
    Siegersdorf (1.611) Siegersdorf Naumburg a. Queis Siegersdorf
    Strans (318) Alt Öls Nieder Leschen Strans
    Thiergarten (221) Ottendorf Naumburg a. Queis Ottendorf
    Thommendorf (534) Thommendorf Birkenbrück Thommendorf
    Tiefenfurth (882) Tiefenfurth Birkenbrück Tiefenfurth
    Tillendorf (1.864) Tillendorf Bunzlau Tillendorf
    Tschirne (999) Tschirne Naumburg a. Queis Siegersdorf
    Ullersdorf am Bober (23) Groß Walditz Naumburg a. Queis Kroischwitz
    Ullersdorf am Queis (928) Naumburg a. Queis Naumburg a. Queis Ullersdorf a. Queis
    Urbanstreben (222) Alt Öls Nieder Schönfeld Kittlitztreben
    Uttig (177) Bunzlau Bunzlau Rothlach
    Waldau (2.522) Waldau Güntersdorf Waldau
    Wehrau (712) Schöndorf Birkenbrück Klitschdorf
    Wenigtreben (129) Alt Öls Nieder Schönfeld Kittlitztreben
    Wiesau (220) Nieder Schönfeld Nieder Schönfeld Eichberg
    Wolfshayn (109) Ober Thomaswaldau Ober Thomaswaldau Thomaswaldau
    nach oben
    Gutsbezirke
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Alt Öls (31) Alt Öls Nieder Schönfeld Kittlitztreben
    Alt Warthau (78) Alt Warthau Alt Warthau Warthau
    Aslau (86) Aslau Ober Thomaswaldau Aslau
    Buchwald (56)
    1903/08: Neubildung des
    Forstgutsbezirkes Buchwald
    aus Teilen der
    Gutsbezirke Buchwald
    und Kosel
    Alt Öls Nieder Leschen Strans
    Eichberg-Kromnitz (58)
    1903/08: Namensänderung
    von Eichberg-Kromnitz
    in Eichberg
    Nieder Schönfeld
    Tillendorf
    Nieder Schönfeld Eichberg
    Gersdorf am Queis (18) Gersdorf a. Queis Naumburg a. Queis Gersdorf a. Queis
    Gießmannsdorf (90) Gießmannsdorf Naumburg a. Queis Gießmannsdorf
    Groß Krauschen (59) Bunzlau Bunzlau Gnadenberg
    Groß Vorwerk (17) Ober Groß Hartmannsdorf Ober Groß Hartmannsdorf Groß Hartmannsdorf
    Günter (9) Ober Groß Hartmannsdorf Ober Groß Hartmannsdorf Groß Hartmannsdorf
    Güntersdorf (8) Waldau Güntersdorf Güntersdorf
    Herzogswaldau (14) Naumburg a. Queis Naumburg a. Queis Naumburg a. Queis
    Kirsch (10) Ober Groß Hartmannsdorf Ober Groß Hartmannsdorf Groß Hartmannsdorf
    Kittlitztreben (59) Alt Öls Nieder Schönfeld Kittlitztreben
    Klein Krauschen (40) Bunzlau Bunzlau Gnadenberg
    Klitschdorf (146) Thommendorf Birkenbrück Klitschdorf
    Kosel (23)
    1903/08: Neubildung des
    Forstgutsbezirkes Buchwald
    aus Teilen der
    Gutsbezirke Buchwald
    und Kosel
    Alt Öls Nieder Leschen Strans
    Kroischwitz (40) Ottendorf Bunzlau Kroischwitz
    Lichtenwaldau (24) Lichtenwaldau Nieder Schönfeld Lichtenwaldau
    Liebichau (89) Ober Thomaswaldau Ober Thomaswaldau Mittlau
    Lorenzdorf (88) Schöndorf Birkenbrück Lorenzdorf
    Martinwaldau ()
    1903/08: Eingliederung des
    Gutsbezirkes Martinwaldau in
    den Gutsbezirk Wolfshayn
    Ober Thomaswaldau Ober Thomaswaldau Thomaswaldau
    Modlau (321) Altenlohm Hainau Modlau
    Neuen (18) Ottendorf Naumburg a. Queis Ottendorf
    Neuhammer (33) Rückenwaldau Hainau Modlau
    Neu Schönfeld (49) Nieder Schönfeld Nieder Schönfeld Schönfeld
    Nieder Groß Hartmannsdorf (21) Ober Groß Hartmannsdorf Ober Groß Hartmannsdorf Groß Hartmannsdorf
    Nieder Mittlau (21) Ober Thomaswaldau Ober Thomaswaldau Mittlau
    Nieder Schönfeld (49) Nieder Schönfeld Nieder Schönfeld Schönfeld
    Nieder Thomaswaldau (82) Ober Thomaswaldau Ober Thomaswaldau Thomaswaldau
    Ober Mittlau (90) Ober Groß Hartmannsdorf Ober Thomaswaldau Mittlau
    Ober Schönfeld (51) Nieder Schönfeld Nieder Schönfeld Schönfeld
    Ober Thomaswaldau (64) Ober Thomaswaldau Ober Thomaswaldau Thomaswaldau
    Ottendorf (32) Ottendorf Naumburg a. Queis Ottendorf
    Rothlach-Uttig (51) Bunzlau Bunzlau Rothlach
    Schwiebendorf (2) Ober Thomaswaldau Ober Thomaswaldau Thomaswaldau
    Seifersdorf (51) Seifersdorf Seifersdorf Seifersdorf
    Siegersdorf (88) Siegersdorf Naumburg a. Queis Siegersdorf
    Thiergarten (42) Ottendorf Naumburg a. Queis Ottendorf
    Tillendorf (72)
    1904: Eingliederung des
    Gutsbezirkes Tillendorf
    in die Stadt Bunzlau
    Tillendorf Bunzlau Tillendorf
    Tschirne (33) Tschirne Naumburg a. Queis Siegersdorf
    Ullersdorf am Bober (11) Groß Walditz Naumburg a. Queis Kroischwitz
    Urbanstreben (8) Alt Öls Nieder Schönfeld Kittlitztreben
    Waldau (34) Waldau Güntersdorf Waldau
    Wehrau (70) Schöndorf Birkenbrück Klitschdorf
    Wiesau (29) Nieder Schönfeld Nieder Schönfeld Eichberg
    Wolfshayn (171) Ober Thomaswaldau Ober Thomaswaldau Thomaswaldau
     

    Anmerkung:
    11.03.1908: Eingliederung der Forstgutsbezirke Buchwald-Gemeinheide und Zeche in die Stadt Bunzlau
    09.07.1910: Bildung des Gutsbezirkes Bunzlauer Stadtforst aus den bisher kommunalfreien Forstrevieren Grasegrund, Greulich, Hinterheide, Oberheide und Kretschamberg

     

    Quellen:
    Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 Königreich Preußen/Provinz Schlesien/Regierungsbezirk Liegnitz/Landkreis Bunzlau (besucht am 29. Januar 2016)
    Gemeindelexikon für das Königreich Preußen – Auf Grund der Materialien der Volkszählung vom 1. Dezember 1885 und anderer amtlicher Quellen; VI. Provinz Schlesien; Berlin 1887, S. 240-247. Digitalisat in Opolska Biblioteka Cyfrowa (Digitale Bibliothek der Region Oppeln; besucht am 29. Januar 2016))

      nach oben

    Schlesien Stadt- und Landkreise