Kreis Jauer

Nach der Neuorganisation der Kreisgliederung im preußischen Staat nach dem Wiener Kongress trat mit der Neugliederung der Regierungsbezirke zum 1. Mai 1816 der Kreis Jauer in der preußischen Provinz Schlesien vom Regierungsbezirk Breslau zum neuen Regierungsbezirk Reichenbach. Das Landratsamt war in Jauer. Nach Auflösung des Regierungsbezirks Reichenbach wurde der Kreis Jauer am 1. Mai 1820 dem Regierungsbezirk Breslau zugeteilt.
Seit dem 1. Juli 1867 gehörte der Kreis zum Norddeutschen Bund und ab 1. Januar 1871 zum Deutschen Reich.
Zum 30. September 1929 fand im Kreis Jauer entsprechend der Entwicklung im übrigen Preußen eine Gebietsreform statt, bei der alle bisher selbstständigen Gutsbezirke aufgelöst und benachbarten Landgemeinden zugeteilt wurden. Zum 1. Oktober 1932 wurde der Kreis Jauer mit dem alten Landkreis Liegnitz zum neuen Landkreis Liegnitz zusammengeschlossen. Diese Regelung wurde mit dem 1. Oktober 1933 rückgängig gemacht. Nunmehr entstand der neue Kreis Jauer aus Teilen des Kreises Landeshut und des Landkreises Liegnitz. Zum 1. Januar 1939 führte der Kreis Jauer entsprechend der jetzt reichseinheitlichen Regelung die Bezeichnung Landkreis.
Im Frühjahr 1945 wurde das ehemalige Kreisgebiet durch die Rote Armee besetzt und zunächst unter polnische Verwaltung gestellt. Heute gehört das Gebiet zu Polen.

Der Landkreis Jauer war von 1816 bis 1945 ein preußischer Landkreis in Schlesien. Er umfasste am 1. Januar 1945 drei Städte und 71 Gemeinden.

Quelle:

  • Wikipedia Artikel Landkreis Jauer (besucht am 04. März 2016)
  •  

    Der Kreis Jauer gliederte sich im Jahr 1885 in die Stadtgemeinden, die Landgemeinden und selbstständige Gutsbezirke. Er bestand am 1. Dezember 1885 aus einer Stadtgemeinde (Jauer), 45 Landgemeinden und 37 Gutsbezirken. Die Zahl der Einwohner am 1. Dezember 1885 wird in Klammern angefügt.

    Stadtgemeinden
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Jauer (11.178) Jauer Jauer Jauer
      nach oben  
    Landgemeinden
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Alt Jauer (1.137) Jauer Jauer Alt Jauer
    Arnoldshof (65) Seichau Schlaup Seichau
    Baritsch (180) Nieder Hertwigswaldau Nieder Hertwigswaldau Hertwigswaldau
    Bersdorf (791) Groß Rosen Bersdorf Bersdorf
    Bremberg (635) Jauer Schlaup Brechelshof
    Dittersdorf (154) Mertschütz Prosen Skohl
    Groß Neudorf (507) Mittel Leipe Groß Neudorf Neudorf
    Haasel (337) Prausnitz Prausnitz Prausnitz
    Hänchen (24) Seichau Seichau Seichau
    Hennersdorf (480) Seichau Schlaup Hermannsdorf
    Hermannsdorf (1.067) Peterwitz Hermannsdorf Hermannsdorf
    Herzogswaldau (529) Groß Rosen Prosen Herzogswaldau
    Jägendorf (295) Pombsen Jägendorf Neudorf
    Jakobsdorf (134) Jauer Jägendorf Neudorf
    Kalthaus (331) Groß Rosen Prosen Herzogswaldau
    Klonitz (127) Nieder Poischwitz Ober Poischwitz Ober Poischwitz
    Kolbnitz (562) Peterwitz Kolbnitz Peterwitz
    Laasnig (173) Röchlitz Seichau Prausnitz
    Lobris (234) Jauer Prosen Lobris
    Malitsch (409) Malitsch Malitsch Malitsch
    Merzdorf (257) Mertschütz Merzdorf Lobris
    Mittel Leipe (348) Mittel Leipe Mittel Leipe Leipe
    Mochau (185) Pombsen Röversdorf Pombsen
    Moisdorf (157) Jauer Jägendorf Neudorf
    Nieder Hertwigswaldau (953) Nieder Hertwigswaldau Nieder Hertwigswaldau Hertwigswaldau
    Nieder Leipe (457) Mittel Leipe Mittel leipe Leipe
    Nieder Poischwitz
    Antheil Fischer (84)
    Nieder Poischwitz Ober Poischwitz Nieder Poischwitz
    Nieder Poischwitz
    Antheil v. Richthofen (557)
    Nieder Poischwitz Ober Poischwitz Nieder Poischwitz
    Ober Hertwigswaldau (122) Nieder Hertwigswaldau Nieder Hertwigswaldau Hertwigswaldau
    Ober Leipe (299) Mittel Leipe Mittel Leipe Leipe
    Ober Poischwitz (1.315) Nieder Poischwitz Ober Poischwitz Ober Poischwitz
    Peterwitz (1.289) Peterwitz Peterwitz Peterwitz
    Pombsen (983) Pombsen Pombsen Pombsen
    Prausnitz (853) Prausnitz Prausnitz Prausnitz
    Prosen (700) Jauer Prosen Lobris
    Reppersdorf (586) Jauer Reppersdorf Malitsch
    Schlaup (574) Seichau Schlaup Seichau
    Seckerwitz (183) Jauer Jauer Semmelwitz
    Seichau (879) Seichau Seichau Seichau
    Semmelwitz (634) Jauer Jauer Semmelwitz
    Siebenhufen (68) Langhelwigsdorf Ober Poischwitz Neudorf
    Skohl (495) Mertschütz Merzdorf Skohl
    Triebelwitz (373) Malitsch Malitsch Malitsch
    Tschirnitz (252) Jauer Jauer Semmelwitz
    Willmannsdorf (294) Pombsen Pombsen Pombsen
      nach oben  
    Gutsbezirke
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Arnoldshof (35) Seichau Schlaup Seichau
    Bersdorf (128) Groß Rosen Bersdorf Bersdorf
    Brechelshof (248) Jauer Schlaup Brechelshof
    Dittersdorf (109) Mertschütz Prosen Skohl
    Groß Neudorf (59) Mittel Leipe Groß Neudorf Neudorf
    Haasel (89) Prausnitz Prausnitz Prausnitz
    Hänchen () Seichau Seichau Seichau
    Helwingsdorf (8)
    08.02.1909: Eingliederung
    des Gutsbezirkes Helwingshof
    in die Stadt Jauer
    Jauer Jauer Jauer
    Hospitalforst () Ober Poischwitz
    Jägendorf (77) Pombsen Jägendorf Neudorf
    Jakobsdorf (74) Jauer Jägendorf Neudorf
    Kalthaus (46) Groß Rosen Prosen Herzogswaldau
    Klonitz (42) Nieder Poischwitz Ober Poischwitz Ober Poischwitz
    Kolbnitz (99) Peterwitz Kolbnitz Peterwitz
    Laasnig (57) Röchlitz Seichau Prausnitz
    Lobris (76) Jauer Prosen Lobris
    Malitsch (144) Malitsch Malitsch Malitsch
    Merzdorf (46) Mertschütz Merzdorf Lobris
    Mittel Leipe (29) Mittel Leipe Mittel Leipe Leipe
    Mochau (96) Pombsen Röversdorf Pombsen
    Mönchswald, Forstbez. (4) Seichau Schlaup Hermannsdorf
    Moisdorf (91) Jauer Jägendorf Neudorf
    Nieder Hertwigswaldau (152) Nieder Hertwigswaldau Nieder Hertwigswaldau Hertwigswaldau
    Nieder Leipe (92) Mittel Leipe Mittel Leipe Leipe
    Nieder Poischwitz
    Antheil Fischer (53)
    Jauer Ober Poischwitz Nieder Poischwitz
    Nieder Prausnitz (76) Prausnitz Prausnitz Prausnitz
    Ober Hertwigswaldau (43) Nieder Hertwigswaldau Nieder Hertwigswaldau Hertwigswaldau
    Ober Leipe (42) Mittel Leipe Mittel Leipe Leipe
    Ober Pombsen (18) Pombsen Pombsen Pombsen
    Ober Prausnitz (94) Prausnitz Prausnitz Prausnitz
    Peterwitz (97) Peterwitz Peterwitz Peterwitz
    Prosen (148) Jauer Prosen Lobris
    Reppersdorf (189) Jauer Reppersdorf Malitsch
    Seichau (111) Seichau Seichau Seichau
    Siebenhufen (9) Langhelwigsdorf Ober Poischwitz Neudorf
    Skohl (64) Mertschütz Merzdorf Skohl
    Triebelwitz (127) Malitsch Malitsch Malitsch
       

    Quellen:
    Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 Königreich Preußen/Provinz Schlesien/Regierungsbezirk Liegnitz/Landkreis Jauer (besucht am 04. März 2016)
    Gemeindelexikon für das Königreich Preußen – Auf Grund der Materialien der Volkszählung vom 1. Dezember 1885 und anderer amtlicher Quellen; VI. Provinz Schlesien; Berlin 1887, S. 266-271. Digitalisat in Opolska Biblioteka Cyfrowa (Digitale Bibliothek der Region Oppeln; besucht am 04. März 2016))

      nach oben

    Schlesien Stadt- und Landkreise (1885-1918)