Kreis Grünberg i. Schles.

Nach der Neuorganisation der Kreisgliederung im Preußischen Staat im Zuge der Stein-Hardenbergschen Reformen gehörte mit der Neugliederung der Regierungsbezirke zum 1. Mai 1816 der Kreis Grünberg in der Provinz Schlesien weiterhin zum Regierungsbezirk Liegnitz. Das Landratsamt war in Grünberg. Zum 1. Januar 1820 wurde das Kreisgebiet endgültig abgegrenzt. In der Folgezeit setzte sich die Bezeichnung Grünberg i. Schles. durch.
Seit dem 1. Juli 1867 gehörte der Kreis zum Norddeutschen Bund und ab 1. Januar 1871 zum Deutschen Reich.
Zum 1. April 1922 wurde aus der bisher kreisangehörigen Stadtgemeinde Grünberg i. Schles. der Stadtkreis Grünberg i. Schles. gebildet. Damit erhielt der bisherige Kreis Grünberg i. Schles. die Bezeichnung Landkreis. Zum 30. September 1929 fand im Landkreis Grünberg i. Schles. entsprechend der Entwicklung im übrigen Preußen eine Gebietsreform statt, bei der alle bisher selbstständigen Gutsbezirke aufgelöst und benachbarten Landgemeinden zugeteilt wurden. Am 1. Oktober 1932 wurden der Landkreis Grünberg i. Schles. und der Kreis Freystadt zum neuen Landkreis Grünberg i. Schles. zusammengeschlossen. Bereits am 1. Oktober 1933 wurde der Kreis Freystadt i. Niederschles. in seinen früheren Grenzen wieder hergestellt. Zum Ausgleich dafür wurde der Stadtkreis Grünberg i. Schles. aufgehoben und die Stadtgemeinde wieder eingekreist. Dadurch erhielt der Landkreis Grünberg i. Schles. wieder die Bezeichnung Kreis. Zum 1. Januar 1939 führte der Kreis Grünberg i. Schles. entsprechend der jetzt reichseinheitlichen Regelung die Bezeichnung Landkreis.
Im Frühjahr 1945 wurde das ehemalige Kreisgebiet durch die Rote Armee besetzt und zunächst unter polnische Verwaltung gestellt. Heute gehört das Gebiet zu Polen.

Der Landkreis Grünberg i. Schles. war ein preußischer Landkreis in Schlesien. Er bestand von 1816 bis 1945 und umfasste am 1. Januar 1945 drei Städte und 33 Gemeinden.

Quelle:

  • Wikipedia Artikel Landkreis Grünberg i. Schles. (besucht am 04. März 2016)
  •  

    Der Kreis Grünberg gliederte sich im Jahr 1885 in die Stadtgemeinden, die Landgemeinden und selbstständige Gutsbezirke. Er bestand am 1. Dezember 1885 aus drei Stadtgemeinden (Deutsch Wartenberg, Grünberg und Rothenburg a./Oder), 61 Landgemeinden und 46 Gutsbezirken. Die Zahl der Einwohner am 1. Dezember 1885 wird in Klammern angefügt.

    Stadtgemeinden
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Deutsch Wartenberg (897) Deutsch Wartenberg Deutsch Wartenberg Deutsch Wartenberg
    Grünberg (14.395) Grünberg Grünberg Grünberg
    Rothenberg a./Oder (624) Rothenberg a./Oder Rothenberg a./Oder Rothenberg a./Oder
      nach oben  
    Landgemeinden
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Bobernig (794) Deutsch Wartenberg Deutsch Wartenberg Bobernig
    Boyadel (1.561) Boyadel Milzig
    Kontopp
    Boyadel
    Buchelsdorf (262) Schweinitz Schweinitz Buchelsdorf
    Dammerau (273) Saabor Milzig Saabor
    Deutsch Kessel (505) Prittag Grünberg Kessel
    Deutsch Wartenberg (58) Deutsch Wartenberg Deutsch Wartenberg Deutsch Wartenberg
    Drehnow (629) Drehnow Groß Lessen Drehnow
    Drentkau (590) Günthersdorf Grünberg Günthersdorf
    Droschkau (498) Saabor Milzig Saabor
    Friedersdorf (481) Deutsch Wartenberg Friedersdorf Friedersdorf
    Groß Lessen (670) Legau,
    Prov. Brandenburg
    Groß Lessen Läsgen
    Grünwald (526) Kolzig Kolzig Kolzig
    Günthersdorf (544) Günthersdorf Friedersdorf Günthersdorf
    Hammer (305) Saabor Milzig Saabor
    Heinersdorf (911) Grünberg Grünberg Heinersdorf
    Hohwelze (337) Kontopp Kontopp Boyadel
    Jonasberg (139) Rothenberg a./Oder Groß Lessen Plathow
    Karschin (622) (158) Boyadel Kleinitz Kleinitz
    Kern (455) Boyadel
    Kontopp
    Milzig
    Kontopp
    Boyadel
    Kleinitz (1.840) Trebschen
    Provinz Brandenburg
    Kleinitz Kleinitz
    Kolzig (897) Kolzig Kolzig Kolzig
    Kontopp,
    Dorf (639)
    30.04.1910: Zusammenschluß
    von Kontopp, Dorf und
    Kontopp, Flecken zu
    Kontopp
    Kontopp Kontopp Kontopp
    Kontopp,
    Flecken (401)
    30.04.1910: Zusammenschluß
    von Kontopp, Dorf und
    Kontopp, Flecken zu
    Kontopp
    Kontopp Kontopp Kontopp
    Krampe (609) Grünberg Grünberg Kämmerei Grünberg
    Kühnau (912) Grünberg Grünberg Kämmerei Grünberg
    Külpenau (203) Günthersdorf Grünberg Ochelhermsdorf
    Kunnersdorf (253) Deutsch Wartenberg Deutsch Wartenberg Deutsch Wartenberg
    Läsgen (563) Polnisch Nettkow Groß Lessen Läsgen
    Lättnitz (553) Lättnitz Lättnitz Lättnitz
    Lansitz (633) Rothenburg a./Oder Grünberg Rothenburg
    Lawaldau (846) Grünberg Grünberg Lawaldau
    Lipke (157) Kolzig Kolzig Kolzig
    Loos (502) Saabor Milzig Saabor
    Ludwigsthal (74) Saabor Milzig Saabor
    Milzig (432) Saabor Milzig Saabor
    Mittel Ochelhermsdorf (606)
    21.12.1908: Zusammenschluß
    von Mittel Ochelhermsdorf
    und Ober Ochelhermsdorf
    zu Ochelhermsdorf
    Ochelhermsdorf Ochelhermsdorf Ochelhermsdorf
    Neu Nettkau (367)
    1903/08: Eingliederung von
    Neu Nettkau in
    Rothenburg (Oder)
    Rothenburg a./Oder Groß Lessen Rothenburg
    Nittritz (1.032) Deutsch Wartenberg Nittritz Deutsch Wartenberg
    Ober Ochelhermsdorf (431)
    21.12.1908: Zusammenschluß
    von Mittel Ochelhermsdorf
    und Ober Ochelhermsdorf
    zu Ochelhermsdorf
    Ochelhermsdorf Ochelhermsdorf Ochelhermsdorf
    Otterstädt (108) Kolzig Kolzig Kolzig
    Pirnig (734) Liebenzig Milzig Pirnig
    Plothow (483) Rothenburg a./Oder Groß Lessen Plothow
    Polnisch Kessel (918) Prittag Grünberg Kessel
    Polnisch Nettkow (913) Polnisch Nettkow Groß Lessen Polnisch Nettkow
    Prittag (612) Prittag Milzig Prittag
    Saabor,
    Dorf (455)
    Saabor Milzig Saabor
    Saabor,
    Flecken (409)
    Saabor Milzig Saabor
    Sawade (941) Grünberg Grünberg Kämmerei Grünberg
    Schertendorf (814) Rothenburg a./Oder Grünberg Plothow
    Schlabrendorf (186) Kolzig Kolzig Kolzig
    Schloin (519) Schweinitz Schweinitz Buchelsdorf
    Schwarmitz (911) Trebschen
    Provinz Brandenburg
    Kleinitz Schwarmitz
    Schweinnitz I. (700) Schweinitz Schweinitz Schweinitz
    Schweinitz II. (631) Schweinitz Schweinitz Schweinitz
    Seedorf (204) Polnisch Nettkow Groß Lessen Polnisch Nettkow
    Seiffersholz (173) Drehnow Groß Lessen Drehnow
    Wenig Lessen (346) Legau
    Provinz Brandenburg
    Groß Lessen Läsgen
    Wittgenau (353) Grünberg Grünberg Kämmerei Grünberg
    Woitscheke (142) Rothenburg a./Oder Grünberg Rothenburg
    Zahn (228) Saabor Milzig Saabor
    Zauche (274) Günthersdorf Friedersdorf Friedersdorf
      nach oben  
    Gutsbezirke
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Bobernig (84) Deutsch Wartenberg Deutsch Wartenberg Bobernig
    Boyadel (220) Boyadel Milzig Boyadel
    Buchelsdorf (50) Schweinitz Schweinitz Buchelsdorf
    Deutsch Kessel (57) Prittag Grünberg Kessel
    Deutsch Wartenberg (97) Deutsch Wartenberg Deutsch Wartenberg Deutsch Wartenberg
    Drehnow (76) Drehnow Groß Lessen Drehnow
    Drentkau (50) Günthersdorf Grünberg Günthersdorf
    Droschkau (53) Saabor Milzig Saabor
    Groß Lessen (61) Legau
    Provinz Brandenburg
    Groß Lessen Läsgen
    Günthersdorf (113) Günthersdorf Friedersdorf Günthersdorf
    Hammer (38) Saabor Milzig Saabor
    Hohwelze (43) Kontopp Kontopp Boyadel
    Karschin (60) Boyadel Kleinitz Kleinitz
    Kleinitz (163) Trebschen
    Provinz Brandenburg
    Kleinitz Kleinitz
    Kolzig (272) Kolzig Kolzig Kolzig
    Kontopp (140) Kontopp Kontopp Kontopp
    Krampe (78) Grünberg Grünberg Kämmerei Grünberg
    Külpenau (59) Günthersdorf Grünberg Ochelhermsdorf
    Läsgen (73) Polnisch Nettkow Groß Lessen Läsgen
    Lättnitz (76) Lättnitz Lättnitz Lättnitz
    Lansitz (55) Rothenburg a./Oder Grünberg Rothenburg a./Oder
    Loos (110) Saabor Milzig Saabor
    Ludwigsthal (13) Saabor Milzig Saabor
    Mesche (44) Kontopp Kontopp Kontopp
    Milzig (20) Saabor Milzig Saabor
    Mittel Ochelhermsdorf (82)
    21.12.1908: Zusammenschluß der
    Gutsbezirke Mittel Ochelhermsdorf
    und Ober Ochelhermsdorf
    zum Gutsbezirk Ochelhermsdorf
    Ochelhermsdorf Ochelhermsdorf Ochelhermsdorf
    Nittritz (23) Deutsch Wartenberg Nittritz Deutsch Wartenberg
    Ober Ochelhermsdorf (67)
    21.12.1908: Zusammenschluß der
    Gutsbezirke Mittel Ochelhermsdorf
    und Ober Ochelhermsdorf
    zum Gutsbezirk Ochelhermsdorf
    Ochelhermsdorf Ochelhermsdorf Ochelhermsdorf
    Pirnig (107) Liebenzig Milzig Pirnig
    Plothow (46) Rothenburg a./Oder Groß Lessen Plothow
    Polnisch Kessel (157) Prittag Grünberg Kessel
    Polnisch Nettkow (241) Polnisch Nettkow Groß Lessen Polnisch Nettkow
    Prittag (133) Prittag Milzig Prittag
    Saabor (130) Saabor Milzig Saabor
    Sawade (6) Grünberg Grünberg Kämmerei Grünberg
    Schertendorf (57) Rothenburg a./Oder Grünberg Plothow
    Schloin (56) Schweinitz Schweinitz Buchelsdorf
    Schwarmitz (112) Trebschen
    Provinz Brandenburg
    Kleinitz Schwarmitz
    Schweinitz I. (144) Schweinitz Schweinitz Schweinitz
    Schweinitz II. (44) Schweinitz Schweinitz Schweinitz
    Schweinitz III. (74) Schweinitz Schweinitz Schweinitz
    Seedorf (6) Polnisch Nettkow Groß Lessen Polnisch Nettkow
    Seiffersholz (15) Drehnow Groß Lessen Drehnow
    Woitschinberg (55) Rothenburg a./Oder Groß Lessen Plothow
    Zahn (17) Saabor Milzig Saabor
    Zauche (7) Günthersdorf Friedersdorf Friedersdorf
       

    Quellen:
    Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 Königreich Preußen/Provinz Schlesien/Regierungsbezirk Liegnitz/Landkreis Grünberg (besucht am 05. März 2016)
    Gemeindelexikon für das Königreich Preußen – Auf Grund der Materialien der Volkszählung vom 1. Dezember 1885 und anderer amtlicher Quellen; VI. Provinz Schlesien; Berlin 1887, S. 190-195. Digitalisat in Opolska Biblioteka Cyfrowa (Digitale Bibliothek der Region Oppeln; besucht am 04. März 2016))

      nach oben

    Schlesien Stadt- und Landkreise (1885-1918)