Evangelische Kirchengemeinde Coadjuthen

 

Die Rubriken

Geschichte

Personen

Friedhöfe

Schulen

Dokumente

Karten

 

Die Kirchengemeinde

 

Das Kirchspiel
umfasste im Dezember 1888

Stadtgemeinde

Landgemeinde

  • Ackmonischken
  • Alt Dekinten
  • Alt Stremehnen
  • Augskieken
  • Endrikaten
  • Gallus-Wilpien
  • Groß Antleiten
  • Jögsden
  • Jon-Kawohlen
    (Alt Kawohlen)
  • Joseph-Grutscheit
  • Jurge-Kandscheit
  • Kallnuggen
  • Kekersen
  • Klein Antleiten
  • Koadjuthen
  • Laugallen
  • Matstubbern
  • Medischkehmen
  • Meischlauken
  • Mischpettern
  • Nelamischken
  • Neu Dekinten
  • Neu Kawohlen
  • Neu Stremehnen
  • Ostischken
  • Ostradirwen
  • Passon-Reisgen
  • Peteraten
  • Sausmarken
  • Schlaunen
  • Skrodeln
  • Swarreitkehmen
  • Szameitkehmen
    b. Koadjuthen
  • Thomuscheiten
  • Timstern
  • Uigschen
  • Ullosen
  • Wallud-Ridden
  • Wersmeningken
  • Woitkus-Szardwethen

Gutsbezirk

  • Dingken,
    Oberförsterei
  • Mädenwald
  • Ullosen

Das Kirchspiel
umfasste im Dezember 1907

Stadtgemeinde

Landgemeinde

  • Ackmonischken
  • Alt Dekinten
  • Alt Stremehnen
  • Altweide
  • Augskieken
  • Groß Antleiten
  • Junge-Kandscheit
  • Kallnuggen
  • Kamohlen
  • Kekersen
  • Koadjuthen
  • Laugallen
  • Matustubbern
  • Mebischkehmen
  • Neu Dekinten
  • Neu Stremehnen
  • Neustubbern
  • Ostischken
  • Passon-Reisgen
  • Peteraten
  • Schlaunen
  • Uigischen
  • Ullosen
  • Wersmeningken

Gutsbezirk

Das Kirchspiel
umfasste im September 1931

Stadtgemeinde

Landgemeinde

Gutsbezirk

 


Forschungsstelle Ost- und Westpreußen
Ostpreußen – Evangelische Kirche