Standesamtsbezirk Wehlack

Das Standesamt Wehlack (poln. Skierki) bestand von 1874 bis 1945.

Der Standesamtsbezirk
umfasste im Oktober 1874

Stadtgemeinden

Dorf

  • Klein Kämlack
  • Petermanns
  • Plattlack
  • Rawlack
  • Wenden, Köllmisch

Gut

  • Fünfhuben
  • Plienkeim
  • Steinbruch
  • Wehlack

Vorwerk

  • Adlig Plienkeim
  • Albertinhausen
  • Elisenthal
  • Ernsthoff
  • Groß Kämlack
  • Groß Schatten
  • Klein Blaustein
  • Maraunen
  • Marklack
  • Weipoth

Der Standesamtsbezirk
umfasste im Dezember 1888

Stadtgemeinden

Landgemeinden

  • Klein Kämlack
  • Petermanns
  • Platlack
  • Rawlack
  • Rodehlen, Adlig
  • Rodehlen, köllmisch
  • Wenden

Gutsbezirk

  • Fünfhuben
  • Stettenbruch
  • Wehlack

Der Standesamtsbezirk
umfasste im Dezember 1907

Stadtgemeinden

Landgemeinde

  • Klein Kämlack
  • Petermanns
  • Platlack
  • Rawlack
  • Rodehlen
  • Wenden

Gutsbezirk

  • Fünfhuben
  • Stettenbruch
  • Wehlack

Der Standesamtsbezirk
umfasste im Jahr 1931

Stadtgemeinden

Landgemeinde

Gutsbezirk

Der Verbleib der Standesamtsregister ist bislang unbekannt.

 

nach oben
Weitere Quellen für Wehlack
  • Archivsuche SEZAM i ZoSIA
  • Archivsuche Szukajwarchiwach.pl
  •  

    nach oben

    Übersicht Standesämter Ostpreußen
    Landkreis Rastenburg (Städte und Gemeideverzeichnis)
    Ostpreußen – Stadt- und Landkreise
    Forschungsstelle Ost- und Westpreußen