Kreis Sprottau

Nach der Neuorganisation der Kreisgliederung im preußischen Staat nach dem Wiener Kongress gehörte mit der Neugliederung der Regierungsbezirke zum 1. Mai 1816 der Kreis Sprottau in der Provinz Schlesien weiterhin zum Regierungsbezirk Liegnitz. Das Landratsamt war in Sprottau. Zum 1. Januar 1820 erfolgte die endgültige Abgrenzung des Kreises.
Seit dem 1. Juli 1867 gehörte der Kreis zum Norddeutschen Bund und ab 1. Januar 1871 zum Deutschen Reich.
Zum 30. September 1929 fand im Kreis Sprottau entsprechend der Entwicklung im übrigen Preußen eine Gebietsreform statt, bei der nahezu alle bisher selbstständigen Gutsbezirke aufgelöst und benachbarten Landgemeinden zugeteilt wurden. Zum 1. Oktober 1932 trat der größte Teil des aufgelösten Kreises Sagan zum Kreis Sprottau. Am 25. November wurde als Verwaltungssitz für den Kreis Sprottau die Stadt Sagan bestimmt.
Im Frühjahr 1945 wurde das ehemalige Kreisgebiet durch die Rote Armee besetzt und zunächst unter polnische Verwaltung gestellt. Heute gehört das Gebiet zu Polen.

Der Landkreis Sprottau war ein preußischer Landkreis in Schlesien. Er bestand von 1816 bis 1945. Er umfasste am 1. Januar 1945 die drei Städte Primkenau, Sagan und Sprottau, 102 Gemeinden sowie vier Gutsbezirke (Forsten und Truppenübungsplatz Neuhammer am Queis). Auf seinem früheren Territorium befinden sich heute die polnischen Powiate Żagański und Polkowicki.

Quelle:

  • Wikipedia Artikel Landkreis Sprottau (besucht am 23. März 2016)
  •  

    Der Kreis Sprottau gliederte sich im Jahr 1885 in die Stadtgemeinden, die Landgemeinden und selbstständige Gutsbezirke. Er bestand am 1. Dezember 1885 aus zwei Stadtgemeinden (Primkenau und Sprottau), 61 Landgemeinden und 48 Gutsbezirken. Die Zahl der Einwohner am 1. Dezember 1885 wird in Klammern angefügt.

    Stadtgemeinden
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Primkenau (1.728)
    1901/08: Eingliederung der
    Schloßgemeinde Primkenau
    in Primkenau
    1908: Neubildung des
    Gutsbezirkes Herrschaft Primkenau
    aus Teilen der Gemeinden
    Lauterbach und Primkenau
    Primkenau Primkenau Primkenau
    Sprottau (7.552) Sprottau Sprottau Sprottau
    nach oben
    Landgemeinden
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Alt Gabel (310) Ottendorf Milkau Alt Gabel
    Armadebrunn (222) Primkenau Primkenau Primkenau
    Baierhaus (90) Primkenau Primkenau Ober Leschen
    Boberwitz (303) Nieder Leschen Nieder Leschen Sprottau
    Bockwitz (362) Neustädtel Bockwitz Bockwitz
    Dittersdorf (276) Sprottau Nieder Leschen Sprottau
    Ebersdorf (735) Ebersdorf Sprottau Ebersdorf
    Eckartswaldau (184) Mittel Gießmannsdorf Waltersdorf Waltersdorf
    Girbigsdorf (465) Mallmitz Sprottau Mallmitz
    Hartau (441) Wittgendorf Nieder Großenbohrau Hartau
    Haselbach (66) Kriegheide Primkenau Weißig
    Hirtendorf (193) Sprottau Sprottau Sprottau
    Johnsdorf (323) Mallmitz Sprottau Johnsdorf
    Kaltdorf (126) Mallmitz Eisenberg Mallmitz
    Kaltenbriesnitz (407) Dalkau Milkau Neu Gabel
    Karpfreiß (225) Primkenau Primkenau Primkenau
    Klein Eulau (781) Mallmitz Eulau Sprottau
    Klein Gläsersdorf (171) Primkenau Primkenau Primkenau
    Klein Heinzendorf (161) Kriegheide Primkenau Weißig
    Klein Polkwitz (57) Sprottau Sprottau Sprottau
    Koberbrunn (149)
    1900: Bildung des Gutsbezirkes
    Truppenübungsplatz Neuhammer aus
    der Gemeinde Koberbrunn
    und Teilen der
    umliegenden Gemeinden
    Dohms Eisenberg Koberbrunn
    Kortnitz (220) Sprottau Sprottau Sprottau
    Krampf (429) Primkenau Primkenau Primkenau
    Küpper (325) Sprottau Sprottau Sprottau
    Kunzendorf (499) Wittgendorf
    Mallmitz
    Sprottau Johnsdorf
    Langen (291) Primkenau Primkenau Primkenau
    Langehimersdorf (1.065) Langheimersdorf Metschlau Langheimersdorf
    Lauterbach (675)
    1908: Neubildung des
    Gutsbezirkes Herrschaft Primkenau
    aus Teilen der Gemeinden
    Lauterbach und Primkenau
    Primkenau Primkenau Primkenau
    Liebichau (376) Mallmitz Eisenberg Mallmitz
    Mallmitz (1.570) Mallmitz Eisenberg Mallmitz
    Metschlau (595) Mittel Gießmannsdorf Metschlau Metschlau
    Milkau (394) Neustädtel Milkau Bockwitz
    Mittel Gießmannsdorf (525) Mittel Gießmannsdorf Metschlau Gießmannsdorf
    Mückendorf (109) Sprottau Sprottau Sprottau
    Neu Gabel (481) Quaritz Quaritz Neu Gabel
    Neuvorwerk (69) Primkenau Primkenau Primkenau
    Nieder Eulau (441) Sprottau Sprottau Sprottau
    Nieder Gießmannsdorf (210) Mittel Gießmannsdorf Metschlau Gießmannsdorf
    Nieder Leschen (354) Nieder Leschen Nieder Leschen Ober Leschen
    Nieder Zauche (231) Mittel Gießmannsdorf Waltersdorf Waltersdorf
    Ober Eulau (809) Sprottau Eulau Sprottau
    Ober Gießmannsdorf (313) Mittel Gießmannsdorf Metschlau Gießmannsdorf
    Ober Leschen (455) Nieder Leschen Nieder Leschen Ober Leschen
    Ottendorf-Ulbersdorf (613)
    1901/08: Namensänderung von
    Ottendorf-Ulbersdorf
    zu Ottendorf
    Ottendorf Waltersdorf Alt Gabel
    Petersdorf (556) Primkenau Primkenau Primkenau
    Primkenau,
    Schloßgemeinde (159)
    1901/08: Eingliederung der
    Schloßgemeinde Primkenau
    in Primkenau
    1908: Neubildung des
    Gutsbezirkes Herrschaft Primkenau
    aus Teilen der Gemeinden
    Lauterbach und Primkenau
    Primkenau Primkenau Primkenau
    Reußenfeldau (97) Rückersdorf Nieder Großenbohrau Rückersdorf
    Reuthau (309) Ottendorf Waltersdorf Waltersdorf
    Rückersdorf (948) Rückersdorf Nieder Großenbohrau Rückersdorf
    Schadendorf (335) Mallmitz Eisenberg Mallmitz
    Sprottischdorf (308) Sprottau Sprottau Sprottau
    Sprottischwalde (158) Nieder Leschen Nieder Leschen Ober Leschen
    Suckau (370) Neustädtel Milkau Bockwitz
    Walddorf (45) Mittel Gießmannsdorf Nieder Großenbohrau Gießmannsdorf
    Waltersdorf (1.080) Ottendorf Waltersdorf Waltersdorf
    Weißig (406) Kriegheide Primkenau Weißig
    Wichelsdorf (383) Sprottau Sprottau Sprottau
    Wittgendorf (600) Wittgendorf Wittgendorf Wittgendorf
    Wolfersdorf (230) Primkenau Primkenau Weißig
    Zeisdorf (199) Sprottau Sprottau Sprottau
    Zirkau (205) Nieder Leschen Nieder Leschen Ober Leschen
    nach oben
    Gutsbezirke
    Ort evangelische Kirche katholische Kirche Standesamt
    Bockwitz (22) Neustädtel Bockwitz Bockwitz
    Dittersdorf (33) Sprottau Nieder Leschen Sprottau
    Ebersdorf (25) Ebersdorf Sprottau Ebersdorf
    Girbigsdorf (37) Mallmitz Sprottau Mallmitz
    Hartau (94) Wittgendorf Nieder Großenbohrau Hartau
    Haselbach (9) Kriegheide Primkenau Weißig
    Hirtendorf (76) Sprottau Sprottau Sprottau
    Johnsdorf (84) Mallmitz Sprottau Johnsdorf
    Kaltdorf (37) Mallmitz Eisenberg Mallmitz
    Kaltenbriesnitz (69) Dalkau Milkau Neu Gabel
    Neu Eulau (46) Mallmitz Eulau Sprottau
    Kortnitz (18) Sprottau Sprottau Sprottau
    Krampf (32) Primkenau Primkenau Primkenau
    Küpper (22) Sprottau Sprottau Sprottau
    Küpper-Rev.
    (Sprott.Stadts.I.) ()
    Sprottau Sprottau Sprottau
    Langen (90) Primkenau Primkenau Primkenau
    Lauterbach (148) Primkenau Primkenau Primkenau
    Mallmitz (262) Mallmitz Eisenberg Mallmitz
    Metschlau (115) Mittel Gießmannsdorf Metschlau Metschlau
    Milkau (69) Neustädtel Milkau Bockwitz
    Mittel Gießmannsdorf (23) Mittel gießmannsdorf Metschlau Gießmannsdorf
    Mittel Langheinersdorf (81) Langheinersdorf Metschlau Langheinersdorf
    Neu Gabel (127) Quaritz Quaritz Neu Gabel
    Nieder Alt Gabel (26) Ottendorf Milkau Alt Gabel
    Nieder Gießmannsdorf (99) Mittel Gießmannsdorf Metschlau Gießmannsdorf
    Nieder Kunzendorf (46) Wittgendorf
    Mallmitz
    Sprottau Johnsdorf
    Nieder Langheinersdorf (84) Langheinersdorf Metschlau Langheinersdorf
    Nieder Leschen (47) Nieder Leschen Nieder Leschen Ober Leschen
    Nieder Zauche (85) Mittel gießmannsdorf Waltersdorf Waltersdorf
    Ober Alt Gabel (30) Ottendorf Milkau Alt Gabel
    Ober Eulau (67) Sprottau Eulau Sprottau
    Ober Kunzendorf (30) Wittgendorf
    Mallmitz
    Sprottau Johnsdorf
    Ober Langheinersdorf (20) Langheinersdorf Metschlau Langheinersdorf
    Ober Leschen (83) Nieder Leschen Nieder Leschen Ober Leschen
    Ottendorf-Ulbersdorf (173) Ottendorf Waltersdorf Alt Gabel
    Petersdorf (37) Primkenau Primkenau Primkenau
    Reuthau (86) Ottendorf Waltersdorf Waltersdorf
    Rückersdorf (126) Rückersdorf Nieder Großenbohrau Rückersdorf
    Schadendorf (88) Mallmitz Eisenberg Mallmitz
    Sprottischdorf (88) Sprottau Sprottau Sprottau
    Suckau (3) Neustäädtel Milkau Bockwitz
    Walddorf (42) Mittel Gießmannsdorf Nieder Großenbohrau Gießmannsdorf
    Waldrevier mit Waldwiesen () Sprottau Sprottau Sprottau
    Weißig (20) Kriegheide Primkenau Weißig
    Wichelsdorf (78) Sprottau Sprottau Sprottau
    Wittgendorf (104) Wittgendorf Hertwigswaldau Wittgendorf
    Waolfersdorf (18) Primkenau Primkenau Weißig
    Zeisdorf (64) Sprottau Sprottau Sprottau
       

    Quellen:
    Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 Königreich Preußen/Provinz Schlesien/Regierungsbezirk Liegnitz/Landkreis Sprottau (besucht am 23. März 2016)
    Gemeindelexikon für das Königreich Preußen – Auf Grund der Materialien der Volkszählung vom 1. Dezember 1885 und anderer amtlicher Quellen; VI. Provinz Schlesien; Berlin 1887, S. 214-221. Digitalisat in Opolska Biblioteka Cyfrowa (Digitale Bibliothek der Region Oppeln; besucht am 23. März 2016))

      nach oben

    Schlesien Stadt- und Landkreise (1885-1918)